Es wird bequem!

gabarage eröffnet Online-Shop

gabarage upcycling design ist ein soziales Unternehmen, welches aus aus Restmaterialien und Überproduktionen neue Designprodukte herstellt. Man kann dort als PrivatkundIn oder als Unternehmen einkaufen, und dies seit Kurzem sogar Online, wo man im neuen Online-Shop eine breite Palette von Produkten wie Taschen, Schmuck, Accessoires, bis hin zu Lampen findet.

Weiterlesen...

Reparieren statt wegwerfen!

Reparatur Café Feldkirch

Auch die FeldkircherInnen setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und richten ein Reparatur Café ein. Dies soll es den BürgerInnen zu ermöglichen, ihre kaputten Geräte zu reparieren, anstatt diese wegwerfen zu müssen! Dabei können defekte Haushaltskleingeräte, Kleinmöbel, Spielzeug oder ähnliches zum Reparatur Café gebracht werden, wo Fachleute ihr Know-How weitergeben und den Menschen helfen, die […]

Weiterlesen...

Europäisches RREUSE-Netzwerk:

Ethische Prinzipien für Alttextilsammlung

Der Handel mit gebrauchten Textilien, weltweit ein gefragtes Handelsgut, betrug 2014 4,2 Mio. Tonnen mit einem Wert von 4,4 Mrd. Dollar. Während die Sammlung von gebrauchten Textilien historisch immer mit karitativen und gemeinnützigen Zielen assoziiert wurde, hat sich der Sektor rasant weiterentwickelt, inzwischen sind eine Vielzahl von Akteuren (informeller und formeller Natur) aktiv. In Zeiten […]

Weiterlesen...

Vorschläge zur Änderung der Abfallrahmenrichtlinie:

Europäisches Parlament drängt auf 70% Recyclingquote

Simona Bonafè, die Berichterstatterin  des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments (ENVI), hat einen Entwurf einer Position des EU-Parlaments zu den abfallrechtlichen Änderungsvorschlägen der Kommission veröffentlicht und tritt für deutlich ambitioniertere Ziele als die Kommission ein. Der Umweltausschuss des EU-Parlamentes liegt damit deutlich näher an den Forderungen von NGOs und vieler Kommunen, tritt für höhere Verwertungsziele und […]

Weiterlesen...

RepaNet begrüßt einen neuen Partner:

DAKA ist neues Fördermitglied

Die Unternehmensfamilie DAKA mit Sitz in Tirol ist eine Gruppe von Entsorgungsdienstleistern, die "Entsorgung mit Verantwortung" zur Firmenphilosophie gemacht haben. Dies wird unter anderem durch ihre für Entsorgungsunternehmen noch immer relativ ungewöhnliche Annäherung an das Thema Re-Use deutlich, so zum Beispiel im Projekt "Relectro" (RepaNet berichtete), wo gebrauchte oder reparaturwürdige Elektrogeräte gesammelt, repariert und verkauft werden. 

Die Unternehmensfamilie DAKA mit Sitz in Tirol ist eine Gruppe von Entsorgungsdienstleistern, die „Entsorgung mit Verantwortung“ zur Firmenphilosophie gemacht haben. Dies wird unter anderem durch ihre für Entsorgungsunternehmen noch immer relativ ungewöhnliche Annäherung an das Thema Re-Use deutlich, so zum Beispiel im Projekt „Relectro“ (RepaNet berichtete), wo gebrauchte oder reparaturwürdige Elektrogeräte gesammelt, repariert und verkauft werden. 

Weiterlesen...

Zum ersten mal im Lungau:

Gelungenes Reparaturcafé bei der Eröffnung des Umweltzentrums St. Michael

Am 21. Mai wurde in St. Michael im Lungau nicht nur das Umweltzentrum eingeweiht, gleichzeitig fand vor Ort auch das erste Reparatur Café statt, welches Peter Pagitsch (Abfallwirtschaftsverband) gemeinsam mit Leonhard Gruber (Lungauer Bildungsverbund) veranstaltete. Dabei konnten sagenhafte zwei Drittel der mitgebrachten Gegenstände repariert werden! (Quelle: meinbezirk.at)

Weiterlesen...

Schenk mir ein zweites Leben!

RIKKI lädt zum Wiederverwenden ein

RIKKI, das vorarlberger Maskottchen für alles rund um Abfall, hat einen Newsletter herausgegeben, welcher sich im Speziellen mit Re-Use beschäftigt. Hierbei wird unter dem Motto „Wiederverwenden statt Wegwerfen“ die Weitergabe von Elektroaltgeräten, Gewand, funktionstüchtigen Spielsachen und Lesestoff beworben, wobei speziell auf Aktionen in Kindergärten abgezielt wird. (Quelle: Land Vorarlberg)

Weiterlesen...