Illegale Altkleider- und Schuhsammler

CC0, Andreas Lischka, pixabay.com

In den letzten Wochen sind die deutschen Verwaltungs- und Justizbehörden gegen mehrere Altkleiderfirmen aktiv geworden. Aktuell erregen vor allem zwei Fälle Aufsehen: In einem Fall muss sich ein gewerblicher Schuhsortierer vor dem Frankfurter Gericht wegen des Vorwurfs des erwerbsmäßigen Betrugs in 30 Fällen verantworten. Im zweiten Fall untersagten zwei Regierungspräsidien unabhängig voneinander einem gewerblichen Sammler […]

Weiterlesen...

Über 20 Workshops zum Reparieren, Selbermachen und Upcyceln!

Recycling-Kosmos

Der Recycling-Kosmos ist eine Initiative von AnrainerInnen in der Ottakringer Straße in Wien, die ihr Grätzl zukunftsfähig machen wollen. Für Herbst werden über zwanzig Workshops rund ums Reparieren und Upcyceln angeboten: Von Upcycling Fashion und Flicken mit Fleckerln über Lampen- und Fahrradreparatur bis hin zum Bauen und Polstern eines Pfandhockers.

Weiterlesen...

Schweden plant Steuervergünstigungen für Reparaturen

CC0, Escola Espai, pixabay.com

Eine schwedische Gesetzesinitiative will eine Halbierung der Mehrwertsteuer auf Reparaturen einführen. Dies soll das unnötige Wegwerfen und Neukaufen von vielen reparaturwürdigen Dingen reduzieren – und nützt der Umwelt und der schwedischen Wirtschaft! (Quellen: ORF, The Guardian)

Weiterlesen...

Zukunftslabor für nachhaltige Produktion und nachhaltigen Konsum

Zunehmende Knappheit von Ressourcen, verändertes Konsumverhalten und höherer Kostendruck rücken das Thema Kreislaufwirtschaft in den Mittelpunkt. Wie Sie Ihr Unternehmen fit für zukünftige Anforderungen machen, erfahren Sie beim Zukunftslabor 2016 am 17. November in Linz! RepaNet wird durch einen Input von Sepp Eisenriegler vom Wiener R.U.S.Z vertreten sein, dem Autor des aktuellen Buches „Konsumtrottel“.

Weiterlesen...

Eisenrieglers neues Buch prangert Industrie-Multis an

Sepp Eisenriegler, Geschäftsführer des Repanet-Gründungsmitgliedes R.U.S.Z, hat ein kritisches und sehr pointiertes Buch zum Thema Konsum und Großkonzerne im Elektronik-Bereich geschrieben und vor kurzem veröffentlicht: „KONSUMTROTTEL – Wie uns die Elektro-Multis abzocken und wie wir uns wehren“. „Sie manipulieren uns mit ihren Werbetricks, bauen in ihre Produkte Sollbruchstellen ein und wenn wir etwas reparieren lassen […]

Weiterlesen...

R.U.S.Z veröffentlicht Gemeinwohl-Bericht

R.U.S.Z

Das Reparatur und Service-Zentrum R.U.S.Z in Wien, Gründungsmitglied von RepaNet, veröffentlichte nun erstmals einen Gemeinwohl-Bericht mit testierter Gemeinwohlbilanz. Damit wird der Leitgedanke der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) verfolgt, ein ethisches Wirtschaftsmodell umzusetzen, welches das Wohl von Mensch und Umwelt als oberstes Ziel des Wirtschaftens postuliert.

Weiterlesen...

Re-Use ist wichtiger Schwerpunkt auf neuer pulswerk-Website

Bereits seit 2008 arbeitet RepaNet mit dem österreichischen Ökologie-Insitut und dessen 2012 gegründeten Tochterunternehmens pulswerk zusammen. Entsprechend lang und beeindruckend ist auch die großteils gemeinsame Geschichte der Projekte und Aktivitäten zu Re-Use, die pulswerk auf seiner neuen Website erstmals kompakt chronologisch darstellt – eine Erfolgsgeschichte des mühsamen und noch lange nicht abgeschlossenen Ringens um Verankerung […]

Weiterlesen...

AfB bietet kostenfreien Versand von Re-Use-IT in Österreich!

RepaNet-Mitgliedsbetrieb AfB geht mit der Zeit und bietet seit Anfang des Sommers einen kostenfreien Versand innerhalb Österreichs an. Dies macht den Re-Use-Betrieb noch konkurrenzfähiger im IT-Verkaufssektor, bis zu 36 Monate Garantie auf die gebrauchten Geräte gehören ohnehin bereits zum Standard des IT-Betriebes zur Beschäftigung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Weiterlesen...

Re-Use-Laptops bei PC OK zum Spitzenpreis!

Im September fängt die Schule wieder an – dazu bietet RepaNet-Mitglied PC OK (rws anderskompetent) Laptops zu unschlagbaren Preisen an! Die rws übernimmt ausgemusterte-EDV-Geräte von Salzburger Firmen – sie holt die Geräte ab, erledigt die erforderliche Dokumentation und Datenlöschung und prüft die Geräte auf Wiederverwendbarkeit. Diese werden einem sinnvollen Re-Use zugeführt: umweltbewusste MitbürgerInnen und Menschen […]

Weiterlesen...