RREUSE-Konferenz in Kroatien:

Textilien in der Kreislaufwirtschaft

© Humana Nova

VertreterInnen der RREUSE-Mitglieder und interessierte ExpertInnen diskutierten im Juni in Zagreb die Zukunft des Re-Use von Textilien in ihren jeweiligen Ländern und in Europa. Ein Erfolgsmodell stammt aus dem belgischen Flandern. Matthias Neitsch von RepaNet berichtete von den österreichischen sozial-ökonomischen Betrieben, die im Jahr 15.500 Tonnen Kleidung sammeln.

Weiterlesen...

Arbeitspapier des europäischen Dachverbandes für Re-Use:

RREUSE fordert Steuersenkungen für Re-Use und Reparatur

© RepaNet

Reparaturen und Re-Use wären attraktiver, wenn sie nicht so teuer wären, so RREUSE. Gleichzeitig hat die Branche hohes Potential für neue Jobs in der EU. Der Dachverband stellt sein Arbeitspapier zur Senkung der Mehrwertsteuer und anderen steuerlichen Maßnahmen zur Förderung von Wiederverwendung und Reparatur vor. (Quelle: RREUSE)

Weiterlesen...