Kämpfer für die „Gebrauchsgesellschaft“

Stefan Schridde, Netzwerker gegen absichtliche Lebensdauerbegrenzung bei Produkten, gab sich bei seiner aktuellen Buchpräsentation „Murks? Nein Danke! – Was wir tun können, damit die Dinge besser werden“ – wie gewohnt kämpferisch: „Lassen wir uns nicht von den Herstellern einreden, wir seien eine Wegwerf- oder Konsumgesellschaft!“ Schridde rief dazu auf, sich gegen diese Verunglimpfung zu wehren, […]

Weiterlesen...

Wiener Umweltstadträtin Sima ehrt Sepp Eisenriegler

Kürzlich wurde von Umweltstadträtin Ulli Sima im Wappensaal des Wiener Rathauses der österreichweit bekannte Gründer des Wiener Reparatur- und Servicezentrums R.U.S.Z und Mitbegründer von RepaNet, Sepp Eisenriegler mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet. Die Handlungsmaxime von Sepp Eisenriegler lautet „Länger nutzen statt öfter kaufen“ und unter dieser treibt er seit Anfang der 90er […]

Weiterlesen...

RepaNet: Engagement mit Dreifachnutzen

„Für mich ist Re-Use die ökologischste und auch volkswirtschaftlich beste Form der Ressourcenschonung – und damit auch die einfachste und effizienteste Form der Zukunftssicherung. Dies gilt umso mehr, wenn davon auch noch benachteiligte Menschen profitieren“ – meint Matthias Neitsch, RepaNet-Mitbegründer und Geschäftsführer im Interview mit Silke Ruprechtsberger (bdv austria). Seit seiner Gründung 2004 setzt sich […]

Weiterlesen...

Compuritas ist neuer Partner bei Stifter-helfen.at

Die Compuritas GmbH – ausgezeichnet mit mehreren Umweltpreisen ist seit Anfang Februar neuer Hardwarepartner des NPO-Spendenportals Stifter-helfen.at. Vereine und gemeinnützige Organisationen in ganz Österreich profitieren von dieser Kooperation in Form von den von Compuritas generalüberholten Laptops und PC-Systemen die sie über die Kooperation zu Sonderkonditionen über das Portal Stifter-helfen.at oder direkt im Compuritas-Shop seit Anfang […]

Weiterlesen...

Volkshilfe ProServ (Wien) und HAI (Salzburg)

RepaNet Mitglieder Volshilfe Wien (Projekt ProServ) und Halleiner Arbeitsinitiative

Der Trend setzt sich fort – mit der Volshilfe Wien (Projekt ProServ) und der Halleiner Arbeitsinitiative sind allein heuer acht Organisationen beigetreten, davon sechs sozialwirtschaftliche Re-Use-Betriebe und zwei Fördermitglieder (ATM und RA-Kanzlei Moser-Marzi). Volkshilfe ProServ entstand 2013 aus dem Zusammenwachsen von Volkshilfe Box und Volkshilfe Sanspeed. ProServ betreibt in Wien 3 Second-Hand-Shops, Alttextilsammlung und -Großhandel, […]

Weiterlesen...

Wiederverwendung vergessen?

Im November schickte das Umweltministerium den Entwurf zur neuen Recycling-Baustoff-Verordnung zur Begutachtung aus – trotz geltender Abfallhierarchie überraschenderweise völlig ohne jeden Hinweis auf Re-Use. RepaNet legte mit seiner umfassenden Stellungnahme einen Vorschlag vor, wie durch einfach implementierbare Änderungen des Entwurfes ein neuer Markt, der gerade erst zaghaft entsteht, gefördert würde, zahlreiche qualitativ hochwertige „Green Jobs“ […]

Weiterlesen...

Was ist ein zugelassener Re-Use-Betrieb?

Dieser vor allem bei Elektroaltgeräten heiklen Frage nähert sich der europäische Dachverband der sozialwirtschaftlichen Re-Use-Betriebe (RREUSE) auf pragmatische und unkomplizierte Weise an. Damit wird der EU-Kommission und den Mitgliedsstaaten eine einfache Möglichkeit geboten, Re-Use-Betriebe und Re-Use-Netzwerke in ihrem nationalen Recht zu verankern. Wesentlichen Input dabei lieferte RepaNet, zumal es in Österreich im Entwurf der neuen […]

Weiterlesen...

Größtes mitteleuropäisches Re-Use-Projekt zu Ende

Cerrec

Größtes mitteleuropäisches Re-Use-Projekt zu Ende In Österreich trugen die zahlreichen Arbeitsgruppen, Workshops, Veranstaltungen und Kommunikationszirkel und nicht zuletzt die operativen Pilotprojekte in der Steiermark und Tirol dazu bei, den Aufbau der für die Abfallwirtschaft sehr neuen und noch etwas „ungewohnten“ Re-Use-Strukturen zu entwickeln. Aus Österreich referierten Wolfgang Holzer (BMLFUW), DI Thomas Anderer (ReVital, OÖ LAV), […]

Weiterlesen...

Erfolgreiche Re-Use-Lobby

10 Jahre RepaNet!

Seit 25. August 2004 gibt es den Verein RepaNet, der von Partnern aus dem gleichnamigen EU-Projekt gegründet wurde, um auch nach dem Auslaufen des Förderprojektes Reparatur und Wiederverwendung mit der Schaffung von Arbeitsplätzen für Benachteiligte und Bereitstellung leistbarer Qualitätsprodukte für Einkommensschwächere zu verbinden. Jüngster und bislang wichtigster Erfolg: Verankerung der Re-Use-Verpflichtung in der neuen Elektroaltgeräte-Verordnung […]

Weiterlesen...

Neue Elektroaltgeräteverordnung verlautbart

Förderung von Re-Use in Sozialbetrieben

Zur Umsetzung der neuen EU-Richtlinie über Elektro-Altgeräte wurde vom Umweltminister am 5. August die novellierte Elektroaltgeräteverordnung verlautbart. Damit wurden unter anderem auch Maßnahmen zur Förderung der Vorbereitung zur Wiederverwendung gesetzt, die im ganzen Bundesgebiet gelten. Die Betreiber der Sammelstellen von Elektroaltgeräten werden verpflichtet, Geräte, die noch wiederverwendet werden können, zumindest zweimal jährlich getrennt zu erfassen […]

Weiterlesen...