Erfolgreiche Re-Use-Lobby

10 Jahre RepaNet!

Seit 25. August 2004 gibt es den Verein RepaNet, der von Partnern aus dem gleichnamigen EU-Projekt gegründet wurde, um auch nach dem Auslaufen des Förderprojektes Reparatur und Wiederverwendung mit der Schaffung von Arbeitsplätzen für Benachteiligte und Bereitstellung leistbarer Qualitätsprodukte für Einkommensschwächere zu verbinden. Jüngster und bislang wichtigster Erfolg: Verankerung der Re-Use-Verpflichtung in der neuen Elektroaltgeräte-Verordnung […]

Weiterlesen...

Neue Elektroaltgeräteverordnung verlautbart

Förderung von Re-Use in Sozialbetrieben

Zur Umsetzung der neuen EU-Richtlinie über Elektro-Altgeräte wurde vom Umweltminister am 5. August die novellierte Elektroaltgeräteverordnung verlautbart. Damit wurden unter anderem auch Maßnahmen zur Förderung der Vorbereitung zur Wiederverwendung gesetzt, die im ganzen Bundesgebiet gelten. Die Betreiber der Sammelstellen von Elektroaltgeräten werden verpflichtet, Geräte, die noch wiederverwendet werden können, zumindest zweimal jährlich getrennt zu erfassen […]

Weiterlesen...

Neue Abfall-Ende-Diskussion

Aktuelle Studie zu „Urban Mining“ rüttelt am objektiven Abfallbegriff

Die brandaktuelle Studie „Schaffung von rechtlichen Potenzialen für urban mining im Abfallrecht“ der FFG/BMvit, verfasst von RA-Kanzlei Moser-Marzi, der Denkstatt GmbH sowie der Ressourcen Management Agentur, rüttelt heftig am derzeitigen objektiven Abfallbegriff. Der objektive Abfallbegriff müsse durch ein Nutzungsinteresse bzw. -absicht weiterentwickelt werden, wodurch „die Behandlung als Abfall im öffentlichen Interesse“ durch ein „öffentliches Interesse […]

Weiterlesen...

Neues RepaNet-Mitglied

Verein Socius, Wien

Neues RepaNet-Mitglied Der gemeinnützige Verein Socius widmet sich in Wien der Armutsprävention und -linderung. In unterschiedlichen Projekten werden Sach- und Geldspenden gesammelt, wie zum Beispiel im Projekt „COM 4 KIDS“, das armutsgefährdeten Familien PC-Sets zur Verfügung stellt, damit den Kindern nicht das soziale „Aus“ in der Schule droht. Computer und Internet gehören heute weitgehend in […]

Weiterlesen...

Nachfolgefilm zu "Kaufen für die Müllhalde"

Giftige Geschäfte – Der Elektromüll-Skandal

Cosima Dannoritzer, die mit ihrem legendären Film „Kaufen für die Müllhalde“ als Auslöserin der aktuell stark wachsenden Bewegung gegen die „geplante Obsoleszenz“ gilt, hat nun einen weiteren einschlägigen Film produziert. Beleuchtet werden die Hintergründe der illegalen E-Schrott-Exporte aus Indistriestaaten in Entwicklungs- und Billiglohnländer, und wie wir selbst zu deren Opfer werden. Bis zu 50 Millionen […]

Giftige Geschäfte – Der Elektromüll-Skandal

">Weiterlesen...

Weiterhin Boom

Neues von den Reparaturcafés

Die Reparaturcafé-Bewegung boomt ungebrochen – hier die nächsten Aktivitäten: Nenzing, Vbg.: Das Repair Café Walgau in Nenzing beginnt sich längerfristig mit ca. 6 – 8 Terminen pro Jahr zu etablieren, es ist ein Projekt der Arbeitsgruppe „Bewahrung der Schöpfung“ der Pfarre Nenzing, engagierter „Mastermind“ ist Harald Mark. Die nächsten Termine: Samstag, 27. September 14 – […]

Weiterlesen...

Erster Europäischer Gipfel der IT-Refurbisher

Electronics Reuse Conference

Vom 28. – 30. Oktober veranstaltet RECOSI, eine irische Kooperative europäischer sozialwirtschaftlicher Unternehmen, „Europe’s First International Computer Refurbisher Summit (ICRS) / Electronics Reuse Conference“, mit Unterstützung von Microsoft. Die Konferenz wird im Royal Marine Hotel, Dun Laoghaire, County Dublin, Ireland stattfinden und bietet aussergewöhnliche Sessions mit weltweit führenden Unternehmen in den bereichen IT-Refurbishing und -Reselling. […]

Weiterlesen...

RepaNet wächst weiter

Zwei neue RepaNet-Mitgliedsbetriebe

Wieder sind zwei sozialökonomische Betriebe zur wachsenden RepaNet-Community gestoßen: Contrapunkt aus Kärnten und VISP aus Niederösterreich. Contrapunkt hat in Klagenfurt und Villach über 100 Alttextil-Sammelcontainer aufgestellt. Wöchentlich werden in den Betriebsstätten in Klagenfurt und Villach etwa 13 Tonnen gebrauchte Textilien sortiert. Die schönsten Stücke werden in den Contrapunkt-Secondhandshops angeboten, ein Großteil der Sammelware wird wiederverwertet […]

Weiterlesen...

Deutsches Uweltbundesamt

Juristisches Gutachten über Vorbereitung zur Wiederverwendung von Elektro-Altgeräten

Mit deutscher Gründlichkeit nimmt sich unser nördlicher Nachbar dem Thema EAG-Re-Use an: auf 288 Seiten wird eine Strategie zur Umsetzung der Vorgaben der europäischen EAG-Richtlinie vorgeschlagen, wobei zwar die juristischen Aspekte im nicht ganz unkomplizierten deutschen Abfallrecht ausführlich beleuchtet werden, hingegen die operative Umsetzung der vernetzten Zusammenarbeit von Abfallwirtschaft und Re-Use-Betrieben in Österreich bereits weiter […]

Weiterlesen...

Neu: RepaNet Fördermitgliedschaft

ATM Tirol ist erstes „Fördermitglied“ von RepaNet

Neu: RepaNet Fördermitgliedschaft Ab sofort können Organisationen und Einzelpersonen, die „Lobbying für Re-Use“ durch RepaNet unterstützen wollen, Fördermitglieder werden. Als erstes Fördermitglied begrüßen wir die Abfallwirtschaft Tirol mitte GmbH, ein abfallwirtschaftlicher Dienstleister in 100% kommunaler Hand. Die ATM betreut die Gemeinden der Bezirke Innsbruck-Land und Schwaz. Neben der Erbringung wichtiger abfallwirtschaftlicher Leistungen betreibt sie auch […]

Weiterlesen...