Mobile Reparatur boomt:

R.U.S.Z bietet Vor-Ort-Reparatur an

Mobile Reparaturdienste per Online-Buchung kommen immer mehr in Mode: RepaNet-Mitgliedsbetrieb R.U.S.Z hat nun ein weiteres innovatives Angebot: nun kann man online eine Vor-Ort-Reparatur eines defekten Elektronik- oder Haushaltsgerätes per Online-Formular buchen. Die TechnikerInnen repariereren Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, E-Herde, Dunstabzüge und Fernseher aller Marken und kommen in Wien und Umgebung direkt in die Wohnung oder ins […]

Weiterlesen...

SchülerInnen reparieren selbst!

Abschluss des Schulprojektes „ObsoWas?“

Das Österreichisches Ökologie-Institut, Fördermitglied von RepaNet, veranstaltete das Projekt“ObsoWas?“ im Schuljahr 2015 – 2016. Dabei haben sich seit Herbst 2015 SchülerInnen aus den Wiener Bezirken Ottakring und Hernals mit dem Phänomen der geplanten Obsoleszenz auseinandergesetzt. Die SchülerInnen verschiedener Altersstufen und Schultypen haben selbst geforscht und in Workshops zerlegt, repariert und das Innenleben von IT-Geräten unter […]

Weiterlesen...

R.U.S.Z diskutiert bei WU-Konferenz:

Kreislaufwirtschaft und Produkt-Dienstleistungs-Systeme

Um das Bewusstsein für die Kreislaufwirtschaft zu verbessern und ihre Vorteile und Funktionsweise zu erklären, aber auch die Schwachstellen zu diskutieren, haben WU-Studierende vom SEEP Masterprogramm am 17. Mai eine Konferenz mit dem Titel „Circular Economy and Product Service Systems“ abgehalten und dazu Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Lehre eingeladen. (Quelle: R.U.S.Z)

Weiterlesen...

Stopp dem Wegwerfwahn!

Entschließungsantrag zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen

Die Obfrau des Umweltausschusses, Christiane Brunner, hat einen Entschließungsantrag zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für ReparaturdienstleisterInnen eingebracht – etwa steuerliche Erleichterungen, damit Reparaturen auch finanziell eine gute Alternative zu Wegwerfelektronik werden, besserer Zugang zu Ersatzteilen, Verpflichtung der Hersteller, Informationen zur Lebensdauer zur Verfügung zu stellen und einiges mehr. (Quelle: R.U.S.Z & Österreichisches Parlament)

Weiterlesen...

RREUSE veröffentlicht:

10 Schritte, um die Kreislaufwirtschaft wieder auf Kurs zu bringen

Das europäische Re-Use Netzwerk „RREUSE“ hat gemeinsam mit 10 NGOs, welche sich mit dem Thema Abfall beschäftigen, einen Factsheet entwickelt. Auf diesem sind 10 Schritte zusammengefasst, wie die Kreislaufwirtschaft wieder auf Kurs gebracht werden kann. Durch eine funktionierende Kreislaufwirtschaft könnten bis 2030 EU-weit 870.000 neue Jobs geschaffen und 414 Mt der Kohlenstoffemissionen eingespart werden. (Quelle: […]

Weiterlesen...

Es wird bequem!

gabarage eröffnet Online-Shop

gabarage upcycling design ist ein soziales Unternehmen, welches aus aus Restmaterialien und Überproduktionen neue Designprodukte herstellt. Man kann dort als PrivatkundIn oder als Unternehmen einkaufen, und dies seit Kurzem sogar Online, wo man im neuen Online-Shop eine breite Palette von Produkten wie Taschen, Schmuck, Accessoires, bis hin zu Lampen findet.

Weiterlesen...

Reparieren statt wegwerfen!

Reparatur Café Feldkirch

Auch die FeldkircherInnen setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und richten ein Reparatur Café ein. Dies soll es den BürgerInnen zu ermöglichen, ihre kaputten Geräte zu reparieren, anstatt diese wegwerfen zu müssen! Dabei können defekte Haushaltskleingeräte, Kleinmöbel, Spielzeug oder ähnliches zum Reparatur Café gebracht werden, wo Fachleute ihr Know-How weitergeben und den Menschen helfen, die […]

Weiterlesen...

Europäisches RREUSE-Netzwerk:

Ethische Prinzipien für Alttextilsammlung

Der Handel mit gebrauchten Textilien, weltweit ein gefragtes Handelsgut, betrug 2014 4,2 Mio. Tonnen mit einem Wert von 4,4 Mrd. Dollar. Während die Sammlung von gebrauchten Textilien historisch immer mit karitativen und gemeinnützigen Zielen assoziiert wurde, hat sich der Sektor rasant weiterentwickelt, inzwischen sind eine Vielzahl von Akteuren (informeller und formeller Natur) aktiv. In Zeiten […]

Weiterlesen...

Vorschläge zur Änderung der Abfallrahmenrichtlinie:

Europäisches Parlament drängt auf 70% Recyclingquote

Simona Bonafè, die Berichterstatterin  des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments (ENVI), hat einen Entwurf einer Position des EU-Parlaments zu den abfallrechtlichen Änderungsvorschlägen der Kommission veröffentlicht und tritt für deutlich ambitioniertere Ziele als die Kommission ein. Der Umweltausschuss des EU-Parlamentes liegt damit deutlich näher an den Forderungen von NGOs und vieler Kommunen, tritt für höhere Verwertungsziele und […]

Weiterlesen...