Erster Schweizer Reparaturtag war voller Erfolg

Foto: Stiftung Konsumentenschutz

Am Samstag, 29. Oktober, fand der erste Schweizer Reparaturtag statt. An knapp 30 Standorten in der Schweiz öffneten Repair Cafés ihre Türen und stellten den ersten Schweizer Rekord im ehrenamtlichen Reparieren auf. Insgesamt wurden über 1000 Gegenstände gerettet und damit fast 3 Tonnen Abfall verhindert. Initiatorin und Coach war die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) . […]

Weiterlesen...

Re-Use-Pflicht für Bauherren bleibt aufrecht!

Großes Re-Use-Potential vor geplantem Abbruch: Bauteile im ehemaligen Kuriergebäude in Wien, Foto: Baukarussell/Thomas Romm

Die Novelle zur Recycling-Baustoffverordnung (BGBl. II Nr. 290/2016) wurde am 27. Oktober 2016 kundgemacht und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die seit Jahresbeginn geltende aber noch kaum umgesetzte Verpflichtung für Bauherren in §5 der Verordnung, re-use-fähige Bauteile vor dem Abbruch an mögliche InteressentInnen zu übergeben, bleibt nach wie vor aufrecht – ein Erfolg für […]

Weiterlesen...

Möbelverkauf und Re-Use sind vereinbar!

Möbel-Riese IKEA arbeitet mit sozialwirtschaftlichen Re-Use-Betrieben zusammen Foto-Credit: FRN/RREUSE

Der zuletzt durch kreative Steuervermeidung in der Kritik gestandene internationale Möbel-Riese IKEA leistet durchaus auch Positives: Der Konzern testet seit einigen Jahren innovative Geschäftsmodelle, um sich auf die künftige Kreislaufwirtschaft vorzubereiten. Dazu zählt Rückkauf von gebrauchten Möbeln und deren Wiederverkauf ebenso wie Zusammenarbeit mit sozialwirtschaftlichen Re-Use-Betrieben, Rückbau- und Abholungsangebote für Küchen und Haushaltsgroßgeräte und vieles […]

Weiterlesen...

Re-Use in Großbritannien und Irland

Im Oktober 2016 veröffentlichte „Chartered Institution of Wastes Management“ (CIWM), eine der führenden Institutionen für Ressourcen- und Abfallmanagement, den Bericht „Reuse in the UK and Ireland – a ‘State of the Nations’ report“ (Re-Use in Großbritannien und Irland – ein Statusbericht“.

Weiterlesen...

Bas van Abel gewinnt Deutschen Umweltpreis

Bas van Abel und sein modulares Fairphone, Credit: DBU/Himsel/Weisflog/Auerbach

Fairphone Geschäftsführer Bas van Abel wurde kürzlich mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet, welcher von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ausgehändigt wurde. Er zählt zu den höchsten Preisen dieser Klasse in Europa. Bas wurde dabei als ein „Pionier für mehr Ressourceneffizienz in der Smartphone-Industrie“ bezeichnet. (Quelle: Fairphone, DBU )

Weiterlesen...

Re-Use von Altkleidern beste aller Optionen

Foto: RepaNet

Der nordische Rat, ein Zusammenschluss der skandinavischen Länder, hat ein Konsortium beauftragt, das die ökologischen Vor- und Nachteile aller verfügbaren Optionen für ausrangierte Textilien untersuchen sollte. Das Ergebnis: Re-Use ist bei Weitem die ökologischste Möglichkeit, Textilien zu verwerten, sogar wenn diese nach Übersee exportiert werden.

Weiterlesen...

Feierliche Eröffnung des Trofaiach Tandlers

Foto: Trofaiach Tandler

Im Sinne eines nachhaltigen und wertschätzenden Umgangs mit gebrauchten Gegenständen stellt die Re-Use Bewegung einen Gegenpol zur Wegwerfgesellschaft dar. Mit der Eröffnung des Re-Use Shops in Trofaiach wird nachhaltiges Wiederverwenden in den Vordergrund gerückt, aber auch ein weiterer Ort der Begegnung in der Innenstadt geschaffen.

Weiterlesen...

Sozialwirtschftliche Reparatur-Roadshow in Frankreich

Foto: Envie

Von 1. – 9. Oktober gab es in Frankreich „Repair on the Road“: Envie, ein französisches Netzwerk sozialwirtschaftlicher Re-Use-Betriebe, animierte mit ihrem Repair Truck die Bevölkerung dazu, kaputte Gegenstände lieber zu reparieren als weg zu werfen. (Quelle: Envie) Fast 40% der VerbraucherInnen reparieren ihre kaputten Produkte nicht aufgrund des subjektiv als zu hoch empfundenen Preises. […]

Weiterlesen...