Neu in der RepaThek:

Studien, Bücher, Vortragsunterlagen

© Olga Meier, pixelio.de

In der RepaThek von RepaNet finden Sie die relevanten Veröffentlichungen vor allem aus dem deutschsprachigen Raum rund um Re-Use, Reparatur und Sozialökonomie zum Download oder als Vorschau. Zu den neuesten Funden gehört unter anderem Maria Grewes „Teilen, Reparieren, Mülltauchen“.

Weiterlesen...

Trotz schwarzer Schafe:

Warum Altkleidersammlung sinnvoll bleibt

FairWertung Altkleidersammlung
© Dachverband FairWertung e.V.

Das Sammeln von Altkleidern ist in den letzten Jahren immer wieder in Verruf gekommen. Das liegt an einigen schwarzen Schafen unter den Sammlern, sagt Thomas Ahlmann von FairWertung im Interview mit Umweltdialog. Der Dachverband der gemeinnützigen Altkleidersammler in Deutschland hat im April einen Verhaltenskodex für Altkleidersammler beschlossen. (Quelle: Umweltdialog & FairWertung)

Weiterlesen...

R.U.S.Z und Reparaturförderung der Stadt:

In Graz wird ab Dezember noch mehr repariert

Bearbeitung von R.U.S.Z

Knapp 20 Jahre, nachdem das R.U.S.Z in Wien eröffnet wurde, steht nun der erste Ableger in Graz für die Eröffnung bereit. Ab 1. Dezember können die Grazerinnen und Grazer ihre Haushalts- und Elektrogeräte zur Reparatur in die Ägydigasse 15, 8020 Graz bringen oder das Vor-Ort-Reparaturservice nutzen. Von der Stadt Graz gibt es außerdem eine Reparaturförderung […]

Weiterlesen...

BauKarussell bei Green & Blue Building Konferenz:

Nachhaltigeres Bauen fängt beim Rückbau an

Green & Blue Building Konferenz

Bei der Green and Blue Building Konferenz ging es vor allem um die Planung, den Bau und die Nutzung von Gebäuden. Für BauKarussell gehört zur Nachhaltigkeit in der Baubranche aber auch die Verwertung von Stoffen und Bauteilen dazu, die beim Rückbau frei werden. Denn bisher ist es klassischerweise so, dass diese Stoffe und Bauteile bei […]

Weiterlesen...

Zivilgesellschaftliche Organisationen für nachhaltige Entwicklung:

SDG Watch Austria

Fotografin: Nina Oberleitner Fotos f. redaktionelle Nutzung: flickr.com

RepaNet tut es, der WWF ebenfalls, auch die Caritas, SOS Kinderdorf, der Umweltdachverband und 100 weitere zivilgesellschaftliche Organisationen sind dabei und bilden gemeinsam SDG Watch Austria. Damit drücken sie ihr Engagement für die Agenda 2030 der UNO aus, nachhaltige Entwicklung in 17 Bereichen (den Nachhaltigkeitszielen, Sustainable Development Goals) zu fördern.

Weiterlesen...

Vernetzung und Weiterentwicklung:

Österreichische Reparaturinitiativen auf Ideensammlung

© Stadt Salzburg

Vernetzungstreffen sind gerade für ehrenamtliche RessourcenschonerInnen wichtig, um ihre Ideen auszutauschen, betonte Bürgermeister-Stellvertreterin Anja Hagenauer in ihrer Begrüßungsrede zum zweiten Vernetzungstreffen der österreichischen Reparaturinitiativen. Beim Treffen ging es einerseits um ganz praktische Angelegenheiten, z.B. wo sich angehende Reparaturinitiativen Werkzeuge ausleihen können, ob das Netzwerk der Reparaturinitiativen ein Logo und eine Webseite braucht, aber auch die […]

Weiterlesen...

Ressourcenverschwendung statt Re-Use:

H&M verbrennt ungetragene Kleidung

In Österreich sammeln sozialökonomische Betriebe Textilien für Re-Use. © RepaNet

Wen die Bemühungen des Billigbekleidungsriesen, sich mit Kleiderrecycling und Biobaumwolle ein grünes Image zu geben, skeptisch gemacht haben, hat nun noch einen Grund, H&M zu misstrauen: Ein dänischer Fernsehsender deckte auf, dass H&M jedes Jahr tonnenweise Kleidung aus seinem dänischen Hauptlager in Greve verbrennt. (Quelle: Augsburger Allgemeine Zeitung, Kurier)

Weiterlesen...