Neu in der RepaThek:

Wissensarbeit fördert Repair-Cafés, Selbstreparatur und Re-Use-Wirtschaft

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Wie viele Treibhausgase spart eine Reparatur im Repair-Café? Wie kann man Menschen dazu animieren, selber zu reparieren? Wie funktionieren Geschäftsmodelle mit Re-Use? Wie kann man sie verbessern? Antworten hierauf und weitere interessante Einblicke finden Sie in der RepaThek, der derzeit größten deutschsprachigen Plattform von Literatur und Hintergrundinformationen über Re-Use.

Weiterlesen...

Wegweisendes Vorhaben für Kreislaufwirtschaft:

Frankreich fordert EU-weites Label für Lebensdauer von Produkten

© ADEME

Künftig soll in Frankreich der Product Life Index KonsumentInnen genau über Produkte informieren. Das Vorhaben ist Teil eines Gesamtplans, der durch weitere Maßnahmen wie die parallele Stärkung von Reparaturnetzwerken den Weg zur Kreislaufwirtschaft ebnen soll.

Weiterlesen...

Arbeiten im Demontage- und Recyclingzentrum DRZ:

WerkstättenleiterIn Elektro-Re-Use in Wien gesucht

© Demontage- und Recyclingzentrum

Die Wiener Volkshochschulen suchen für den sozialökonomischen Betrieb und RepaNet-Mitglied DRZ eine/n WerkstättenleiterIn Re-Use. Die Wiener Volkshochschulen sind als größte gemeinnützige Erwachsenenbildungseinrichtung in Wien ein wesentlicher Bestandteil der Bildungs- und Kulturlandschaft dieser Stadt. Als Erwachsenenbildungseinrichtung bieten die Wiener Volkshochschulen Bildungsmöglichkeiten, die Menschen darin unterstützen, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern. Bewerbungsfrist ist der 22. […]

Weiterlesen...

Seminar:

„Schatten der Digitalisierung“

pixabay.com | annca

RepaNet, Südwind und der Verein weltumspannend arbeiten nehmen am 18. März in Linz gemeinsam mit den Teilnehmenden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsformen und Arbeitsbedigungen weltweit unter die Lupe. Die rasant fortschreitende Digitalisierung bringt massive Auswirkungen auf alle Lebensbereiche mit sich. Sie ist die größte Veränderung des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kommunikation. Dieses […]

Weiterlesen...

Bauen und Wohnen in der Kreislaufwirtschaft

© Rainer Sturm, www.pixelio.de

Lässt sich die Kreislaufwirtschaft als Motor für innovative Produkte und Geschäftsmodelle in der Bau- und Möbelbranche nutzen? Circular Futures (Zusammenarbeit von Umweltdachverband, European Environmental Bureau, RepaNet und VABÖ) veranstaltet dazu am 27. Februar in Graz einen Workshop zur Entwicklung kreislauforientierter Produkte und Geschäftsmodelle am Beispiel der Bau- und Möbelbranche, in Kooperation mit BauKarussell, Österreichischem Ökologie-Institut […]

Weiterlesen...

Re-Use Innovation Challenge:

Unternehmerische Ideen gesucht!

Die Re-Use Innovation Challenge, der Ideenwettbewerb zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft in Graz, hat begonnen! Gesucht werden die besten Ideen und innovativsten Geschäftsmodelle für einen Re-Use Park, der an einem Standort nicht nur Re-Use-Produkte verkauft, sondern auch weitere Aktivitäten, Dienstleistungen und Infrastrukturen rund um das Thema Wiederverwendung, Reparatur und Ressourcenschonung anbietet (z.B. Repair-Cafe, Do-It-Yourself-Angebote, Werkstätten).

Weiterlesen...

Österreichische Re-Use-Konferenz 2019 – Nachlese

© Arge Abfallvermeidung. Oben links: Nina Monjean/RREUSE, oben rechts: Nina Monjean/RREUSE, Christine Hochholdinger/BMNT im Publikum, unten links: Margit Schratzenstaller/WIFO, unten rechts: Judith Pühringer/arbeit plus

Was für ein Tag, was für eine #Re-Use-Konferenz! Elf Referentinnen haben am 31. Jänner in Graz einen Einblick in ihre Re-Use-nahen Arbeitsfelder gegeben und mit dem Publikum über die Zukunft von Re-Use diskutiert, alle Präsentationen finden Sie hier. RepaNet hat einen Kurzüberblick für Sie erstellt.

Weiterlesen...

RepaNet-Seminar

„Abfallrecht für Re-Use-Betriebe“

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Das Seminar ist bereits ausgebucht – Nachdem das erste Seminar ein Erfolg war und die Nachfrage größer als die Verfügbarkeit an Plätzen, gibt es bereits einen Termin für das zweite Seminar „Abfallrecht für Re-Use-Betriebe“ und zwar den 25. Februar. Veranstaltungsort ist diesmal Salzburg.

Weiterlesen...

 

Wo sind die Kreislaufwirtschaftsjobs?

© RepaNet

Wird die Kreislaufwirtschaft wirklich die von der EU-Kommission prophezeiten hundertausenden neuen Arbeitsplätze schaffen? Aus RepaNet-Sicht ist das durchaus realistisch: Mit der Förderung der Kreislaufwirtschaft und dem wachsenden Umweltbewusstsein werden neue Dienstleistungsbereiche dazukommen und bestehende wachsen. So werden etwa Reparaturen, Produktpflege und Instandhaltung relevanter werden. Innovative Produkt-Dienstleistungen wie Verleih, Sharing-Economy, Re-Manufacturing und weitere werden dazukommen. Anhand […]

Weiterlesen...