Foto: Brigitte Buschkötter, pixelio.de

Die Obfrau des Umweltausschusses, Christiane Brunner, hat einen Entschließungsantrag zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für ReparaturdienstleisterInnen eingebracht – etwa steuerliche Erleichterungen, damit Reparaturen auch finanziell eine gute Alternative zu Wegwerfelektronik werden, besserer Zugang zu Ersatzteilen, Verpflichtung der Hersteller, Informationen zur Lebensdauer zur Verfügung zu stellen und einiges mehr.
(Quelle: R.U.S.Z & Österreichisches Parlament)

Die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen begünstigen eine nicht nachhaltige Entwicklung von immer kürzeren Lebens- und Nutzungsdauern von Produkten. Der Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft wird mit diesem Entschließungsantrag aufgefordert, in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Vertreterinnen und Vertretern der Bundesregierung ein Maßnahmenpaket zu erarbeiten, um die Lebens- und Nutzungsdauer von Produkten zu verlängern und geplante Obsoleszenz zu bekämpfen.

 
Zum Entschließungsantrag hier…

Diesen Artikel teilen: