© Olga Meier, www.pixelio.de

Die RepaThek ist die derzeit größte deutschsprachige Plattform von Literatur und Hintergrundinformationen über Re-Use. Neu in der RepaThek finden Sie jetzt zwei Studien, eine von der Benelux-Union und eine vom RepaNet-Mitglied DRZ, den Jahresbericht der niederländischen Repair-Café-Stiftung und das Magazin des EU-Umweltbüros zum Schwerpunkt Kreislaufwirtschaft.

EUropainfo 2/18: Österreich auf dem Weg in die Kreislaufwirtschaft, Magazin des EU-Umweltbüros

Zur Kreislaufwirtschaft gehört mehr als Recycling, denn kein Recyclingvorgang ist so effizient, dass, abgesehen vom Energieverbrauch, keine Rohstoffe dabei verloren gehen. Außerdem werden weltweit nur 9 % der Materialien im Kreislauf geführt. In EUropainfo 2/18 lässt das EU-Umweltbüro Fachpersonen aus Österreich und anderen EU-Ländern zu Wort kommen, für die Kreislaufwirtschaft ein ganzheitliches Konzept von der Rohstoffgewinnung über Produktdesign, Reparatur, Wiederverwendung, Wiederaufbereitung und Recycling bis zur Verwertung ist. Zum RepaThek-Beitrag und Download geht es hier …

Reparierbarkeitskriterien von energiegetriebenen Geräten, Studie von Ellen Bracquené, Jan Brusselaers und weiteren, 2018

Wie leicht oder schwer fällt es den KonsumentInnen, ihre Elektrogeräte zu reparieren und zahlt es sich finanziell aus? Das Generalsekretariat der Benelux-Länder hat Reparaturen bereits als wichtigen Faktor für die Kreislaufwirtschaft erkannt und eine Studie beauftragt, die das Thema aus Sicht der Haushalte analysiert. Zum RepaThek-Beitrag und Download geht es hier …

„Abfall-Ende-Kriterien nach Warengruppen für die Vorbereitung zur Wiederverwendung“, Studie von Markus Spitzbart (DRZ der Wiener Volkshochschulen GmbH), 2015

In Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Re-Use Arbeitsgruppe Wien (darunter auch RepaNet), hat sich der Autor in akribischer Arbeit mit der Bestimmung des Abfallendes von Gütern auseinandergesetzt, Vorschläge für ein Prüfschema erstellt und analysiert, wie die Arbeit von Re-Use-Betrieben durch Vorgaben im Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) und der Gewerbeordnung beeinflusst wird bzw. wie ihre Arbeit erleichtert werden könnte. Zum RepaThek-Beitrag und Download geht es hier …

Jahresbericht 2017 der niederländischen Stiftung Repair Café

Die niederländische Stiftung Repair Café ist ein internationales Netzwerk an Repair Cafés und eine bedeutende Stimme für die Reparaturbewegung. Im Bericht über das Jahr 2017 werden aktuelle Projekte angeführt, z.B. die Arbeit an Schulen und über den Repair Monitor (ein Tool zur Erfassung der defekten und reparierten Produkte). Ebenfalls werden zahlreiche quantitative Informationen präsentiert, u.a.: über 30 neue Repair Cafés wurden eröffnet und die Zahl der in Stand gesetzten Güter stieg seit 2016 von 250.000 auf 300.000. Zum RepaThek-Beitrag und Download geht es hier …

Weitere Informationen …

Alle Einträge in der RepaThek nach Erscheinungsjahren geordnet

Diesen Artikel teilen: