Im Rahmen der Zero Waste Akademie veranstaltet die ARGE Abfallvermeidung Konferenzen, Schulungen und Trainings.

Am 31. Jänner 2018 findet in Graz die Österreichische Re-Use-Konferenz statt. Besonderer Fokus liegt auf dem Circular Economy Aktionsplan der EU und dem dazu gehörenden abfallrechtlichen Regulierungspaket, das am 18. Dezember 2017 endgültig von der EU beschlossen wurde und in dem Re-Use eine wichtige Rolle spielt. Die österreichische Konferenz geht unter anderem den Fragen nach: Was kann Re-Use zur Erreichung der Circular-Economy-Ziele beitragen? Wie unterstützt der Aktionsplan die Schaffung von Re-Use-Infrastruktur? Wie können die weitgestreuten Re-Use-Aktivitäten in Österreich erfasst und dokumentiert werden? Welches Potenzial für „Green Jobs“ hat Re-Use?

Die Keynote hält Hugo-Maria Schally, der im Arbeitsbereich Circular Economy der EU-Kommission zuständig ist für nachhaltige Produktion, Produkte und Konsum. Cillian Lohan vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialkomitee berichtet vom Stakeholder-Ansatz für die künftige Implementierung der neuen EU-Vorgaben. Matthias Neitsch von RepaNet beleuchtet die Chancen für Arbeitsmarkt, Sozialwirtschaft und Zivilgesellschaft. Roland Pomberger, Professor am Lehrstuhl für Abfallwertungstechnik und Abfallwirtschaft der Montanuni Leoben geht auf mögliche Verbesserungspotentiale der österreichischen Abfallwirtschaft ein. Gerald Dunst, Gründer der Firma Sonnenerde, führt vor, dass man sogar organische Abfälle „re-usen“ kann. Helmut Schmidt, langjähriger Werksleiter der Halle 2 des Abfallwirtschaftsbetriebs München, präsentiert das Gebrauchtwarenkaufhaus der Stadt und die deutschen Abfallvermeidungsmaßnahmen. Die weiteren ReferentInnen finden Sie hier.

Die Österreichische Re-Use-Konferenz wird von der ARGE Abfallvermeidung veranstaltet. Sie findet am Mittwoch, 31. Jänner 2018, von 9.30 bis 16.30 Uhr im Meerscheinschlössl in der Mozartgasse 3, 8010 Graz, im Festsaal im Erdgeschoss statt. Ermäßigter Beitrag gilt für Mitglieder der Vereine RepaNet, VABÖ und ARGE Müllvermeidung.

Die vollständige ReferentInnenliste, weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier …

Diesen Artikel teilen: