Foto: Land Salzburg

In Pongauer Recyclinghöfen können seit Jahresbeginn 2016 gut erhaltene und funktionstüchtige Elektrokleingeräte in der „Re-Use“ Ecke abgegeben werden. Die Vorbereitung zur Wiederverwendung (Re-Use) hat in der Abfallwirtschaft einen hohen Stellenwert und wird deshalb nun auch im Pongau aktiv entwickelt.

Die Elektrokleingeräte werden an die Arbeitsinitiative JOP 21, einem sozialwirtschaftlichen Re-Use Betrieb der Soziale Arbeit GmbH, Mitglied von RepaNet, weitergegeben, dort auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft und wieder verkauft. Durch diese Initiative erhalten Menschen, die bereits lange Arbeit suchen, wieder die Chance zu arbeiten und ins Berufsleben zurückzufinden. Abgegeben werden können Kleingeräte, welche noch funktionstüchtig, sauber und komplett (inkl. Zubehör) sind. Dazu zählen Hifi-Geräte, Elektro-Werkzeuge und Haushaltsgeräte. Nachdem die Produkte eingesammelt wurden, werden diese an sozialökonomische Betriebe weitergegeben, wo die Geräte geprüft und wieder verkauft werden. Dadurch entstehen regionale Arbeitsplätze und außerdem wird die Umwelt geschont.

Mehr Infos über den Recyclinghof St. Johann im Pongau hier…

Mehr Infos zu Jop21 hier…

Diesen Artikel teilen: