Jahresbericht: Stiftung Repair Café

Erscheinungsjahr

2018

Organisation / AutorInnen

Stichting (ndrl. für Stiftung) Repair Café

Martine Postma

Kurzbeschreibung

Die niederländische Stiftung Repair Café ist ein internationales Netzwerk an Repair Cafés und eine bedeutende Stimme für die Reparaturbewegung.

Im Bericht über das Jahr 2017 werden aktuelle Projekte angeführt, z.B. die Arbeit an Schulen und über den Repair Monitor (ein Tool zur Erfassung der defekten und reparierten Produkte). Ebenfalls werden zahlreiche quantitative Informationen präsentiert, u.a.: über 30 neue Repair Cafés wurden eröffnet und die Zahl der in Stand gesetzten Güter stieg seit 2016 von 250.000 auf 300.000. Zu den sozialen Auswirkungen von Repair Cafés werden über den ganzen Bericht verteilt Zitate von Helfern und Besuchern angeführt. Über eines sind sich alle einig: Das gemeinsame Reparieren schafft ein positives Gefühl, stärkt die Nachbarschaft und ist gelebte Nachhaltigkeit.

Ein abschließender Hinweis: Nicht jedes Repair Café ist Mitglied bei der Stiftung (Der Name ist nicht geschützt). Daher sollte dieser Bericht nicht als stellvertretend für alle Initiativen gesehen werden. In Österreich koordiniert RepaNet die Entstehung des österreichischen Netzwerks der ehrenamtlichen Reparaturinitiativen, deren Engagement oftmals über klassische Repair Cafés hinausgeht.

Keywords/Tags:

Ehrenamt, Freiwillige, Gesellschaft, Holland, Jahresbericht, Netzwerk, Niederlande, Repair Café, Reparatur, Reparaturinitiative

Downloads/Link:

Kurzzusammenfassung auf Deutsch
Jahresbericht 2017 auf Niederländisch