Studie: The social benefits of WEEE re-use schemes. A cost benefit analysis for PCs in Spain

Erscheinungsjahr

2017

Organisation / AutorInnen

Xose Manuel González, Miguel Rodríguez, Yolanda Pena-Boquete

Erschienen in: Journal Waste Management, Vol. 64

Kurzbeschreibung

Durch Lebenszyklusanalysen konnte bereits mehrfach bewiesen werden, dass Re-Use, bzw. die Verlängerung der Nutzungsphase, die Umweltauswirkungen des gesamten Lebenszyklus minimieren kann. Doch rechnet sich dieser Aufwand im Vergleich zu Recycling? Das untersuchten die AutorInnen anhand von Computern in Spanien.

Konkret verglichen wurden zwei Szenarien: Nach der Verwendung durch den Erstbesitzer wird im ersten Fall der Computer aufbereitet und wiederverwendet. Im zweiten Fall wird der Computer nach der Nutzung rezykliert und ein neues Gerät angeschafft. Die daraus folgenden Umweltauswirkungen wurden aus einer Lebenszyklusanalyse des ecoRaee-Projekts entnommen und monetarisiert.

Das Resultat ist, dass durch Re-Use Kosten aus Umweltschäden in der Höhe von 45€ pro Einheit eingespart werden können. Außerdem werden diverse positive soziale Effekte für die Gesellschaft durch Re-Use aufgezeigt. RepaNet begrüßt diesen Forschungsansatz. Finanzielle Vorteile im Umweltschutz sind ein schlagkräftiges Argument.

Diese Untersuchung ist Teil des EU Life+ Projekts ecoRaee (Demonstration of a re-use process of WEEE addressed to propose regulatory policies in accordance to EU law).

Keywords/Tags [alphabetisch]: Computer, ecoRaee, Elektrogeräte, Gonzalez, Kosten, Nutzen, Recycling, Re-Use, Spanien, WEEE

Downloads/Link

Link (Englisch)