© Bezirksblätter J. Wieland

Der Regionalitätspreis wurde am 4. Oktober bereits zum achten Mal von den Berzirksblättern Salzburg an Menschen vergeben, die mit ihren Initiativen einen Beitrag für die Umwelt, die regionale Wirtschaft und die sozio-kulturellen Strukturen in der Region Salzburg leisten. Bewerben konnten sie sich in zehn Kategorien, darunter etwa Kunst und Kultur, Gesundheit und Lebensqualität, Generationen und Zusammenleben. Die Repair-Café-Initiative des Regionalverbandes Salzburger Seenland gewann den Preis in der Kategorie Energie und Umweltschutz.

Der Regionalverband organisiert gemeinsam mit den zehn Mitgliedsgemeinden regelmäßige Repair-Cafés im Rahmen der Umwelt- und Abfallberatung und der Klima- und Energiemodellregion Salzburger Seenland.

Ein Repair-Café ist eine Veranstaltung, bei der Freiwillige, die das nötige Fachwissen haben, gemeinsam mit den BesucherInnen deren defekte Geräte oder andere Gegenstände reparieren. Die Repair-Cafés im Salzburger Seenland sind außerdem ein sozialer Treffpunkt, bei denen auch Kaffee und Kuchen angeboten wird. Seit drei Jahren werden die Repair-Cafés zwei mal jährlich abwechselnd in den zehn Mitgliedsgemeinden organisiert und in der ganzen Region beworben. Sie locken jedes Mal mehrere hundert BesucherInnen an. Zusätzlich finden in den Gemeinden je nach Bedarf kleinere Repair-Cafés statt, die kleinräumiger beworben werden.

Der Regionalverband Salzburger Seenland kümmert sich um die Organisation und sorgt für einen geordneten Ablauf vor Ort. Die Gemeinden stellen Räumlichkeiten und eventuell HelferInnen zur Verfügung. Auch die Bildungswerke in den Gemeinden unterstützen die Repair Cafés.

Mehr Informationen gibt es …

… auf der Seite von Repair-Café Seenland

… auf meinbezirk.at

Infos zur Salzburger Repair Café Initiative gibt es hier …

Infos zur Ausschreibung gibt es hier …

Diesen Artikel teilen: