Nach dem Vorbild des Netzwerkes der deutschen Reparaturinitiativen gibt es nun auch das österreichische Pendant. Bereits im April dieses Jahrs fand das bis jetzt erste Netzwerktreffen der österreichischen Reparatur-Initiativen in Salzburg statt. Dabei kamen AkteurInnen und VeranstalterInnen aus den verschiedenen Bundesländern zusammen, um eine Plattform für die österreichischen Reparatur-Initiativen zu schaffen, die Bewegung voranzutreiben und stärker zu etablieren. Wichtige Inputs und Anregungen wurden dabei auch von Tom Hansing von der „anstiftung“ aus Deutschland eingebracht, wo es ein solches Netzwerk bereits seit einiger Zeit gibt.

Reparieren statt Wegwerfen – Das ist einer der Grundsätze von Re-Use und natürlich auch das Motto von Reparatur-Initiativen wie zum Beispiel Repair-Cafés. Am 21. April trafen sich in Salzburg zum ersten Mal die österreichischen VeranstalterInnen und OrganisatorInnen jener Bewegung und schafften somit einen ersten Schritt in Richtung österreichweite Vernetzung.

Voller Elan und Motivation wurden Informationen ausgetauscht, Best Practice Beispiele erzählt und natürlich Kontakte geknüpft – die Bewegung wächst auf allen Ebenen. Mag. Anja Hagenauer, Bürgermeister-Stellvertreterin der Stadt Salzburg, war ebenfalls anwesend und gab einen anregenden Startschuss für das Zusammentreffen, welches dankenswerterweise von der Stadt Salzburg durch die zur Verfügung gestellte Location ermöglicht wurde.

Ein wichtiger Grundstein für die Zusammenarbeit konnte hier im Frühling also gelegt werden und wir hoffen, dass die Bewegung weiterhin so engagierte AkteurInnen anzieht und damit wächst! In Österreich übernimmt derzeit RepaNet, das Re-Use-und Reparaturnetzwerk, im Auftrag des Umweltministeriums die bundesweite Koordinierungsfunktion der Reparaturinitiativen. Ein nächstes Treffen in Salzburg ist für Oktober geplant, zu einzelnen Spezialthemen wie Haftungs- und Versicherungsfragen oder Ersatzteilbeschaffung sind eigene Arbeitsgruppen geplant, die sich über Skype-Konferenzen regelmäßig austauschen.

Wenn Sie InitiatorIn oder OrganisatorIn eines Reparaturcafés oder einer Reparaturinitiative sind und sich in das Netzwerk einklinken möchten, wenden Sie sich bitte per Mail unter office@repanet.at an RepaNet, um das Netzwerk weiter zu vergrößern.

Diesen Artikel teilen: