Der RepaNet-Mitgliedsbetrieb BAN sucht Restposten an Leinentaschen für die Ausgabe an KundInnen im eigenen Re-Use-Shop: Viele Leinentaschen werden zu Werbezwecken bei bestimmten Veranstaltungen mit Aufdruck produziert und sind nach dieser Veranstaltung nicht mehr aktuell, oder das beworbene Projekt existiert nicht mehr, oder die Organisation hat ein neues Logo, oder oder oder – es gibt viele Gründe, warum unbenutzte neuwertige Leinentaschen nicht mehr verwendet werden. Statt sie zu entsorgen, gibt es nun eine sinnvolle Weiterverwendung!

Immer wieder brauchen KundInnen im Secondhand-Shop der BAN ein Sackerl zum sicheren Heimtransport der erworbenen Gebrauchtwaren. Alle gängigen Alternativen sind entweder unattraktiv oder teuer. Gleichzeitig entsorgen viele Organisationen Restposten ihrer zu Werbezwecken produzierten, aber inzwischen veralteten Leinentragtaschen. Sie können nun statt der Entsorgung ihre Restposten dem sozialwirtschaftlichen Beschäftigungsunternehmen BAN überlassen, so finden sie noch eine sinnvolle Verwendung und helfen, den Re-Use-Gedanken konsequent auch in „Randbereichen“ umzusetzen.

Bei Anfragen kontaktieren Sie bitte Christopher Lindmayr.

Diesen Artikel teilen: