© ATRIO Renate Schlatter, Obfrau unruhestandAktiv und Center-Manager Richard Oswald

Die gemeinnützige Reparaturinitiative und RepaNet-Fördermitglied unruhestandAktiv erhielt 6.000 Euro an Spenden für seinen Weihnachtsverpackungsservice in Villach. Damit kann der Verein Werkzeug erwerben und Menschen unterstützen.

Der Verein unruhestandAktiv veranstaltet an jedem ersten Montag im Monat ein Repair-Café im Villacher Einkaufszentrum ATRIO. Im vergangenen Advent übernahm der Verein außerdem den Verpackungsservice, den das Einkaufscenter seinen Kundinnen und Kunden in der Adventszeit jährlich kostenfrei anbietet. Diese spendeten dafür die Rekordsumme von insgesamt 6.000 Euro, die dem Verein unruhestandAktiv zugute kommt. Das Geld wird für Spezialwerkzeuge für das Repair-Café und für die Unterstützung von Menschen in unterschiedlichsten Notlagen verwendet.

Unter den 34 Freiwilligen, die die etwa 10.000 Päckchen gefertigt haben, waren PensionistInnen, Arbeitssuchende über 50 und Personen mit Migrationshintergrund.

Das Verpackungsmaterial wurde vom ATRIO und Müller Drogerie zur Verfügung gestellt. „Wir waren wie immer mit vollem Einsatz dabei, mit einer so großen Spendensumme haben wir aber nicht gerechnet. Wir sind begeistert und vor allem sehr dankbar,“ sagt Renate Schlatter, engagierte Obfrau von unruhestandAktiv.

Weitere Informationen …

Neues Fördermitglied: unruhestandAKTIV fördert RepaNet

Webseite unruhestandAktiv

unruhestandAktiv auf Facebook

Reparatur-Cafés und Initiativen

Diesen Artikel teilen: