Heuer finden noch 2 RepaNet-Seminare zum Thema Abfallrecht statt. Eines davon am 4. Dezember: DI Dr. Michael Pollak führt praxisnahe in „Abfallrechtliche Registrierungs-, Aufzeichnungs- und Meldepflichten für Re-Use-Betriebe“ ein. Veranstaltungsort ist Wien.

Termin: 4. Dezember 2019

Uhrzeit: 13:00 – 16:00 Uhr

Ort: 48er-Tandler, Siebenbrunnenfeldgasse 3, 1050 Wien (Erreichbarkeit)

Tipp: Am 28. November gibt es ein weiteres Seminar aus dieser Reihe, in dem Basiswissen zum Thema „Abfallrecht für Re-Use-Betriebe“ vermittelt wird. Lesen Sie hier alle Infos.

Ziele und Inhalte

(Sozialwirtschaftliche) Re-Use-Betriebe haben in Österreich in der Regel (mit wenigen Ausnahmen) abfallrechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, denn in sehr vielen Fällen stellen die Sammlung bzw. Entgegennahme, das Handling und der Verkauf von gebrauchten Gütern eine „Vorbereitung zur Wiederverwendung“ im abfallrechtlichen Sinn dar, oft auch dann, wenn es sich um gespendete Gegenstände handelt. In diesem Seminar bietet RepaNet eine Einführung in die damit verbundenen Registrierungs-, Aufzeichnungs- und Meldepflichten an.

Dieses Seminar richtet sich an MitarbeiterInnen in Betrieben bzw. Organisationen, die z.B. Alttextilien und Schuhe, Möbel, Hausrat, Bücher, Spielzeug, Elektro(alt-)geräte in Containern, durch Entrümpelungsdienstleistungen, Hausabholungen, eigene Sammelstellen und von kommunalen Altstoffsammelzentren oder über andere Kanäle sammeln und als Gebrauchtprodukte in eigenen Geschäften oder im Großhandel verkaufen, sowie an Upcycling- bzw. Redesign-Betriebe.

Ziel ist es, den TeilnehmerInnen einen Überblick über die zu übermittelnden Daten und deren Eingabe und Verarbeitung im Elektronischen Datenmanagement EDM zu geben. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Verantwortliche, die einen Re-Use-Betrieb planen, als auch an bereits etablierte Organisationen, die ihre Aufzeichnungen optimieren oder weitere MitarbeiterInnen in die Materie einführen wollen. Das Zusammenkommen von PraktikerInnen kann darüber hinaus zum Erfahrungsaustausch genutzt werden.

Das Seminar wird von DI Dr. Michael Pollak abgehalten. Als Geschäftsführer von wpa Beratende Ingenieure kann er durch die Zusammenarbeit mit abfallwirtschaftlichen Betrieben und Behörden aus einem langjährigen Erfahrungsschatz schöpfen – und er wird ihn anschaulich an die TeilnehmerInnen vermitteln.

Modalitäten

Die Teilnahme am Seminar ist allen interessierten Personen möglich. Die Verpflegung ist in den Seminarkosten inkludiert. Für die An- und Abreise ist selbst zu sorgen.

Soweit noch ausreichend Plätze verfügbar sind, ist die Anmeldung bis Mittwoch, 27. November 2019 unter diesem Link möglich.

Unkostenbeitrag: € 290 für RepaNet-Mitglieder – € 390 für Nichtmitglieder

Der Verein RepaNet verrechnet keine MWSt. Der Unkostenbeitrag wird nach erfolgter Anmeldung in Rechnung gestellt.

Details zur regulären RepaNet-Mitgliedschaft, sowie Fördermitgliedschaft

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dieses Seminar wird von der Stadt Wien (MA48) unterstützt.

Programm

13:00 – 16:00 Uhr – Referent: DI Dr. Michael Pollak

1. Registrierungspflichten

  • Verpflichtete, Registrierungsinhalte, Fristen und Eingabe im EDM
  • Stammdatenpflege
  • Antrag für Sammler- und Behandlererlaubnis

2. Aufzeichnungspflichten

  • Pflichten gemäß Abfallbilanzverordnung
  • Aufzeichnung von Abfallbewegungen und Lagerständen, Praxisbeispiele mit eAdok

3. Meldepflichten

  • Erstellung und Meldung Jahresabfallbilanz
  • Meldepflichten zu Wiederverwendung gemäß Elektroaltgeräte-Verordnung
  • Begleitschein gemäß Abfallnachweisverordnung

Programmänderungen vorbehalten!

Diesen Artikel teilen: