Bericht: Global Resources Outlook 2019

Erscheinungsjahr

2019

Organisation / AutorInnen

AutorInnen des International Resource Panel (IRP) des United Nations Environment Programme (UNEP)

Kurzbeschreibung

Der „Global Resources Outlook 2019: Natural Resources for the Future we want“ versucht, Antworten zu finden, wie wir innerhalb der natürlichen Grenzen unseres Planeten wirtschaften müssen, um eine lebenswerte Zukunft zu gestalten

Zuerst erfolgt eine eher düstere Erkenntnis: 50 Prozent der Klimaemissionen und 90 Prozent des Biodiversitätsverlusts und der Wasserknappheit werden durch Ressourcenabbau und -verarbeitung verursacht. Zwischen 2000 und 2015 haben sich etwa die Klima- und Gesundheitsauswirkungen durch den Abbau von Metall verdoppelt. Eine hochrelevante Erkenntnis  – denn noch steigt unser Ressourcenkonsum weiter an – es gilt also dringend einzulenken.

Nach einer historischen Analyse unseres Ressourcenkonsums sowie einer Betrachtung der Umweltauswirkungen versuchen die AutorInnen, Antworten zu finden, wie wir zu einer nachhaltigeren Form des Wirtschaftens gelangen können. Hier wird der Fokus auf einer Kombination von Bemühungen um Ressourceneffizienz, Klimaschutz, Kohleausstieg und Biodiversitätsschutz gelegt, welche durch politische Rahmenbedingungen vorgegeben und gesamtgesellschaftlich umgesetzt werden. Der Report beleuchtet einige Fortschritte in diesen Bereichen – jedoch wird betont, dass noch viele weitere Anstrengungen unternommen werden müssen.

 

Keywords/Tags:

Rohstoffverbrauch, Rohstoffkonsum, Rohstoffabbau, Ressourcenschonung, Ressourcenverbrauch, Ressourcenabbau, Ressourcenverarbeitung, Biodiversitätsverlust

Downloads/Link:

Link zum Report auf der Website von Resourcepanel