Kinderarbeit stoppen

© Dreikönigsaktion

Billige Produktion ist neben vielen weiteren Faktoren maßgeblich mit ausbeuterischen Arbeitsbedingungen verbunden. Doch auch an teuren Markenprodukten verdienen meist nur große Firmen. Die ArbeiterInnen, die an der Herstellung beteiligt sind, sehen nur einen Bruchteil vom Gewinn. Allzu oft sind es Kinder. Mit der Kampagne „Kinderarbeit stoppen“ will die Dreikönigsaktion nun die Politik dazu bewegen, in […]

Weiterlesen...

RepaNet treibender Motor für Kreislaufwirtschaft in Österreich

Grafik RepaNet Re-Use activity
© RepaNet

Vor kurzem hat die EU-Kommission einen Bericht über die Umsetzung der Umweltpolitik in den einzelnen Mitgliedsländern veröffentlicht. Für RepaNet ist es ein Grund zum Feiern: Im Länderbericht Österreich werden wir an mehreren Stellen erwähnt. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig unsere Rolle ist – und dass unsere Botschaft für Re-Use und Kreislaufwirtschaft auch vermehrt in […]

Weiterlesen...

Videoportrait über RepaNet-Mitglied Ho&Ruck

Die Arbeit in sozialökonomischen Betrieben ist vielfältig und eröffnet Chancen für Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt nur schwer Fuß fassen können. RepaNet-Mitglieder sind geübt darin, wertvolle Arbeitsplätze im Bereich Re-Use und Reparatur zu schaffen. Unter ihnen ist auch Ho&Ruck in Innsbruck. Über die Initiative ist nun ein sehr sehenswerter Kurzfilm entstanden, der den Alltag im […]

Weiterlesen...

Studie über den Umgang mit Elektro(alt)geräten

Im Re-Use-Bereich tätige PraktikerInnen dürfen sich über eine neue Publikation freuen: Anfang März ist eine im Auftrag des Umweltbundesamtes Deutschlands durchgeführte Studie erschienen, die in ganz großem Umfang die Faktoren rund um die Vorbereitung zur Wiederverwendung analysiert. Ein wertvolles Referenzwerk, auch für Österreich – und nun auch in der RepaThek verfügbar.

Weiterlesen...

„Bauen und Wohnen in der Kreislaufwirtschaft“

© Umweltdachverband. Architekt Thomas Romm bei seinem BauKarussell-Vortrag

Ende Februar fand in Graz der Workshop „Bauen und Wohnen in der Kreislaufwirtschaft“ statt. Dabei ging man der Frage nach, wie sich die Kreislaufwirtschaft als Motor für innovative Produkte und Geschäftsmodelle in der Bau- und Möbelbranche nutzen lässt. RepaNet und BauKarussell waren unter den Veranstaltern und präsentierten selbst auch innovative Ideen und Ansätze zum Thema.

Weiterlesen...