Sie sind motiviert, engagiert und nicht so leicht unterzukriegen: die europäischen „Repair Heroes“. Stellvertretend für die Bewegung für ein Recht auf Reparatur rückt Right to Repair pünktlich zum International Repair Day einige Menschen ins Rampenlicht, die sich in ihrem Wirkungsbereich für ein universelles Recht auf Reparatur einsetzen.

Wir brauchen ein Recht auf Reparatur – und hier ist noch an einigen Schrauben zu drehen. Jedes Jahr im Oktober wird der International Repair Day gefeiert – heuer bereits zum vierten Mal. Ein Tag, um zu feiern, was bereits für das geforderte Right to Repair erreicht wurde und um die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit von Reparatur und verbesserten Rahmenbedingungen zu beleuchten.

Die breite zivilgesellschaftlichen Bewegung wird von ganz vielen einzelnen Personen gebildet, die täglich dafür kämpfen, dass wir einem universellen Recht auf Reparatur ein Stück näher kommen. Die europäische Right to Repair Koalition hat sich nun auf die Suche nach besonders engagierte Menschen begeben, und sie gebeten, sich in Videoclips kurz vorzustellen. Das Ergebnis ist ein Video, das die vielen Gesichter von ReparaturaktivistInnen zeigt. Mit dabei ist auch RepaNet-Vorsitzender und R.U.S.Z-Geschäftsführer Sepp Eisenriegler.

Mehr Infos …

Video: Heroes of Repair!

Right to Repair: Meet our Heroes of Repair

Über den International Repair Day

RepaNews: RepaNet ist Teil der Right to Repair Koalition

RepaNews: Mehr Resilienz durch ein Recht auf Reparatur

RepaNews: Bringt das Independent Repair Provider Programme von Apple Verbesserungen?

Diesen Artikel teilen: