Sepp Eisenriegler (Vorsitzender RepaNet, GF R.U.S.Z), Werner Panhauser (Vorstand Vertrieb und Marketing Helvetia Österreich) und Matthias Neitsch (GF RepaNet). © Helvetia Österreich

Seit Mai schützt ein kostenloses Versicherungspaket von Helvetia ehrenamtliche Mitarbeitende von Repair Cafés vor Folgeschäden durch Reparaturversuche. Beim Launchevent im Recycling-Kosmos Ottakring haben Prominenz und Presse den Ehrenamtlichen über die Schulter geschaut.

Gemeinsames Reparieren im Rahmen eines Repair Cafés erzielt unzählige positive Effekte (mehr dazu in unserem Infofolder). Doch bis vor kurzem bedeutete es meist auch ein gewisses Maß an Unsicherheit. Denn was, wenn ein repariertes Gerät zuhause einen Kurzschluss mit Folgeschaden auslöst, oder wenn sich ein*e Besucher*in bei einem Reparaturversuch im Repair Café verletzt? Um dem entgegenzuwirken, hat sich RepaNet auf die Suche nach einer Versicherungsgesellschaft begeben, die bereit war, eine Versicherungslösung für die ganz speziellen Bedürfnisse von Reparaturinitiativen zu entwickeln und Rechtssicherheit für die Ehrenamtlichen zu schaffen. Fündig wurden wir bei Helvetia Österreich.

Der verbindende Wert: Nachhaltigkeit

„Für uns als Versicherung sind die Themen Nachhaltigkeit und Langfristigkeit essentiell und eng mit unserem Kerngeschäft verbunden. Die Idee von Wiederverwenden statt Wegwerfen können wir voll und ganz unterstützen. Wir haben uns für die Kooperation mit RepaNet entschieden, da die Repair Cafés zur Ressourcenschonung beitragen und wir so auch einen Beitrag dazu leisten können“, erzählt Werner Panhauser, Vorstand für Vertrieb & Marketing bei Helvetia Österreich. Mehr im folgenden Interview:

RepaNet und Helvetia haben im Frühjahr 2021 unsere Kooperation gestartet, um die freiwilligen Helfer*innen der Repair Cafés zu unterstützen. Helvetia bietet diesen eine kostenlose Versicherungslösung an, damit sie ohne Bedenken zur Reparatur von defekten Geräten beitragen können. Für heuer haben sich bereits 20 Repair Cafés gemeldet, die die Versicherungslösung von Helvetia in Anspruch nehmen – ab 2022 können sich weitere Initiativen für den Versicherungsschutz anmelden. Interessierte Initiativen finden hier umfassende Infos zur Versicherung.

Kostenlose maßgeschneiderte Versicherungslösung

„Die Unternehmenskultur von Helvetia und ihr Engagement im Bereich Corporate Responsibility, wie sie es beispielsweise bei ihrer Schutzwald-Initiative und im Projekt ‚Weiterfairwertung‘ seit Jahren zeigt, passen hervorragend zu unseren Ansätzen. Daher haben wir uns bewusst für Helvetia als Partnerin entschieden und freuen uns sehr über die gemeinsame Kooperation. Dank des auf die Bedürfnisse der Initiativen ideal abgestimmten Versicherungspaketes können unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer nun sicher und versichert reparieren“, berichtet Matthias Neitsch, Geschäftsführer von RepaNet. Hören und sehen Sie selbst:

Um die Kooperation in die Öffentlichkeit zu tragen, luden RepaNet und Helvetia Ende Oktober zu einem exklusiven Repair Event in den Recycling-Kosmos in Ottakring. Neben Werner Panhauser und Matthias Neitsch nahmen auch Sepp Eisenriegler, RepaNet-Vorsitzender und R.U.S.Z-Geschäftsführer, Andreas Mrkvicka, Bezirksrat des 16. Bezirks, Eva Weissmann und Barbara Obermaier, Bezirksvorsteher Stellvertreterinnen des 16. Wiener Gemeindebezirks, teil. Sie sahen den ehrenamtlichen Reparateur*innen bei Reparaturen von Telekommunikationsgeräten, Lampen, Fahrrädern, Jacken und Hosen über die Schulter und nutzten die Gelegenheit, um sich Reparaturtipps zu holen.

Für Obermaier und Weissmann leisten Repair Cafés wertvolle Arbeit. „Durch Reparieren spart man Ressourcen und verlängert die Lebensdauer von Produkten. Es wird nicht nur Abfall verringert, sondern auch ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet“, betont Weissmann. Obermaier ergänzt: „Darüber hinaus ist auch ein schönes Gefühl, seine eigenen Dinge wieder selbst zu reparieren. Und das mit Hilfe von Ehrenamtlichen in entspannter Atmosphäre – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“

RepaNet dankt Helvetia Österreich für das Engagement und blickt der weiteren Kooperation mit Freude entgegen.

Mehr Infos …

Zur Presseaussendung: „Helvetia Österreich und RepaNet lancieren ihre Kooperation um gemeinsam nachhaltig zu wirken“ (APA-OTS)

Infoseite zu Repair Cafés in Österreich

Infos zur Repair Café Versicherung (Infosheet, FAQs)

Repair Café Infofolder (Download, pdf)

Diesen Artikel teilen: