© DIE UMWELTBERATUNG, Brigitte Seidl-Brychta

Das Reparaturnetzwerk Wien, ein langjähriges RepaNet-Mitglied, feierte sein 20-jähriges Jubiläum im großen Stil mit einem Reparaturfestival im 48er-Tandler. 1.300 BesucherInnen ließen sich das nicht entgehen.

Das Reparaturnetzwerk Wien wurde 1999 mit 23 Mitgliedsbetrieben gegründet. Heute umfasst das Netzwerk rund 80 ReparaturspezialistInnen, die beinahe alles reparieren können: Fahrräder, Inneneinrichtung, Haushaltsgeräte, Mobiltelefone, Unterhaltungselektronik, Textilien, Schuhe und vieles mehr. In 20 Jahren wurden rund 900.000 Reparaturen durchgeführt. Das bedeutet eine Abfallvermeidung von beachtlichen 12.000 Tonnen!

Den runden Geburtstag feierte man am 5. Oktober mit einem großen Reparaturfestival im 48er-Tandler in Wien. Das zog an die 1.300 BesucherInnen an – und diese kamen dabei voll auf ihre Kosten. Denn es gab nicht nur einiges zu bestaunen – zum Beispiel bei Schaureparaturen wie Messerschleifen und Abdichten vom WC-Spülkasten – sondern man konnte auch bei vielen Stationen selbst Hand anlegen. So etwa bei Wettbewerben im Handy-Akku tauschen, im Holzbodendellen ausbessern oder Fahrradpatschen flicken. Auch diverse Workshops luden zum Mitmachen ein – von Nähen über Upcycling bis zum Leuchtenbau.

Natürlich durfte im Programm auch ein Reparaturcafé nicht fehlen. Ein Kleidertausch bot die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Kleidung gegen andere Stücke einzutauschen. Die GewinnerInnen eines Wartungsrätsels durften sich über tolle Preise freuen.

Und auch für die jüngsten BesucherInnen gab es ein buntes Kinderprogramm von den AbfallberaterInnen der MA 48. Ein besonderes Highlight war der Auftritt von Physiker Werner Gruber, der das Publikum mit Experimenten und Wissenswertem rund ums Thema Physik und Reparatur begeisterte. Bildliche Impressionen von dem bunten Fest gibt es in diesem netten Videoclip zu sehen.

Wir wünschen dem Reparaturnetzwerk Wien viele weitere erfolgreiche Jahre!

Mehr Infos …

Ausführlicher Rückblick als Download

Rückblick als Kurz-Videoclip auf YouTube

Zur Website des Reparaturnetzwerks Wien

RepaNews: Parlamentarische Petition: Förderung des österreichischen Reparaturgewerbes

RepaNews: Niederösterreich startet eigene Reparaturförderung

RepaNews: Österreichische Parteien wollen sich mehrheitlich für Re-Use und Reparatur engagieren

Diesen Artikel teilen: