Einschnitte in Sozialwirtschaft:

Starke Kürzungen für sozialökonomische Betriebe in Osttirol

© Thorben Wengert, www.pixelio.de

Das AMS Tirol streicht im nächsten Jahr 1,4 Millionen Euro und 42 von 295 Transitarbeitsplätzen. Besonders betroffen sind die Osttiroler Sozialökonomischen Betriebe s’Gwandtl und Schindel & Holz in Lienz. Aber auch RepaNet-Mitglied issba in Nordtirol muss mit Kürzungen rechnen. (Quelle: Dolomitenstadt.at, Osttirol heute, arbeit plus Tirol u.a.)

Weiterlesen...

Forum Verantwortliches Wertstoff-Management:

Kreislaufwirtschaft ohne Umwege führt über Re-Use

© ARGE AWVs

Österreichs Abfallwirtschaft bekennt sich zwar geschlossen zur Kreislaufwirtschaft, damit die EU-Ziele aber tatsächlich erreicht werden, ist auch die Entschlossenheit von Regierungsseite zur tatkräftigen Unterstützung von Kreislaufwirtschaftsjobs gefordert.

Weiterlesen...

Umweltausschuss für Förderung der Reparaturvereine:

Repair Café Villach erhielt Energy-Globe-Award Kärnten 2017

© Energy Globe Foundation

Das Projekt „Repair Café Villach“ des Vereins „unruhestandAKTIV“ erhielt aus der Hand von Landesrat Rolf Holub den Landespreis des Energy-Globe-Awards 2017. Das Projekt ist damit berechtigt, an den österreichweiten „Energy Globe Awards“ teilzunehmen. (Quelle: OTS & Energy Globe)

Weiterlesen...

RepaNet-Machbarkeitsuntersuchung:

Re-Use von ganzen Bauteilen aus dem Bausektor in Österreich

Ungehobenes Potential: Re-Use beim Gebäuderückbau Foto: BauKarussell

Im Auftrag des Umweltministeriums hat RepaNet eine Machbarkeits-Untersuchung zum Thema „Re-Use von ganzen Bauteilen aus dem Bausektor in Österreich“ erarbeitet. Zur Unterstützung der Umsetzung des Re-Use-Gebotes in der neuen Recycling-Baustoffverordnung fasst RepaNet erstmals in Österreich verfügbares Know-How und Expertise zusammen, um einen Ausgangspunkt für künftige Re-Use-Aktivitäten im Gebäuderückbau zu schaffen. RepaNet sieht hier insbesondere Chancen […]

Weiterlesen...

Erstmals umfassende Analyse:

Untersuchung der Flüsse und Lager von Textilien in Österreich

CC0, pixabay.com

Alttextilsammlung ist, obwohl theoretisch eine Abfallsammlung in kommunaler Hoheit, in Österreich relativ uneinheitlich und intransparent organisiert. Maximal ein Drittel der Sammlung wird von sozialwirtschaftlichen Unternehmen durchgeführt, den Rest sammeln gewinnorientierte Unternehmen, wenn auch meist unter Verwendung von Marken und Logos bekannter Hilfsorganisationen, sowie Unternehmen, deren Gemeinnützigkeit hinterfragt werden muss oder überhaupt illegale Sammler. Um zumindest […]

Weiterlesen...

RepaNet und 143 weitere NGOs fordern die Bundesregierung auf:

UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung endlich umsetzen!

Im September 2015 beschloss Österreich gemeinsam mit allen UN-Mitgliedstaaten die Agenda für Nachhaltige Entwicklung und die darin enthaltenen 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs). Sie zielen darauf ab, soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit zu fördern. Sie sind ein Masterplan für eine gerechtere Welt und weisen einen Weg in eine nachhaltige Zukunft. […]

Weiterlesen...