Sozialwirtschaftliches Upcycling:

gabarage – upcycling design wird neuestes RepaNet-Mitglied

© gabarage - upcycling design

Bei gabarage wird nichts weggeworfen: Alte Aktenordner werden zu Handtaschen, Bowlingpins zu Kegelvasen und selbst Rolltreppenstufen werden zu neuen Designprodukten verarbeitet. Dabei erhalten benachteiligte Personengruppen berufsnahe Qualifizierung, Beschäftigungs-, Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Weiterlesen...

Neuer Re-Use-Shop für Bekleidung:

pro mente steiermark schafft neue integrative Arbeitsplätze

© pro mente steiermark

RepaNet-Mitglied pro mente steiermark hat einen Secondhand-Shop für Kleidung in Kapfenberg-Hafendorf eröffnet, der Personen mit psychischer Diagnose beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben und in einen geregelten Alltag helfen soll. (Quelle: Kleine Zeitung)

Weiterlesen...

Wiederverwendung mit Qualität:

Erfolgsstory ReVital

Die nunmehr bereits mehrjährige Erfolgsstory des oberösterreichischen Re-Use-Netzwerkes „ReVital“ zeigt, dass mit entsprechendem Langzeit-Engagement der kommunalen Abfallwirtschaft und einer konsequenten Partnerschaft mit sozialwirtschaftlichen Re-Use-Betrieben beachtliche Erfolge erzielt werden können – das Netzwerk gilt mittlerweile international als Vorzeigebeispiel für die Umsetzung von Re-Use im Rahmen der „Circular Economy“. (Quelle: OÖLAV) Aktuell sind mehr als 100 Altstoffsammelzentren […]

Weiterlesen...