17.-18. Oktober in Wien:

RepaNet beim Symposium des Netzwerks „Konsum neu denken“

© D. Braun / pixelio.de

Das alltägliche Handeln von KonsumentInnen ist ausschlaggebend, wenn es um Ressourcenschonung und Abfallvermeidung geht. Zum Thema „Reparieren, Selbermachen und Länger Nutzen als zukunftsweisende Konsumpraktiken und das Ideal der Kreislaufwirtschaft“ findet am 17./18. Oktober in Wien das 4. „Konsum neu denken“-Symposium statt. RepaNet ist mit dabei – mit neuesten Zahlen zu Re-Use und Reparatur in Österreich.

Weiterlesen...

26. September in Salzburg:

„Die Welt der Reparatur“ – Leopold Kohr Summer School

Ist Reparieren eine umweltfreundliche Revolution? Diese Frage steht im Zentrum der Leopold Kohr Summer School, zu der am 26. September in Salzburg geladen wird. Niko Paech wird dabei Interessierte in die „Welt der Reparatur“ einführen und es warten weitere spannende Vorträge und Diskussionen.

Weiterlesen...

Seminar:

„Schatten der Digitalisierung“

pixabay.com | annca

RepaNet, Südwind und der Verein weltumspannend arbeiten nehmen am 18. März in Linz gemeinsam mit den Teilnehmenden die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitsformen und Arbeitsbedigungen weltweit unter die Lupe. Die rasant fortschreitende Digitalisierung bringt massive Auswirkungen auf alle Lebensbereiche mit sich. Sie ist die größte Veränderung des Wirtschaftens, des Arbeitens und der Kommunikation. Dieses […]

Weiterlesen...

Bauen und Wohnen in der Kreislaufwirtschaft

© Rainer Sturm, www.pixelio.de

Lässt sich die Kreislaufwirtschaft als Motor für innovative Produkte und Geschäftsmodelle in der Bau- und Möbelbranche nutzen? Circular Futures (Zusammenarbeit von Umweltdachverband, European Environmental Bureau, RepaNet und VABÖ) veranstaltet dazu am 27. Februar in Graz einen Workshop zur Entwicklung kreislauforientierter Produkte und Geschäftsmodelle am Beispiel der Bau- und Möbelbranche, in Kooperation mit BauKarussell, Österreichischem Ökologie-Institut […]

Weiterlesen...

Österreichische Re-Use-Konferenz 2019 am 31. Jänner in Graz:

Re-Use fördern! Aber wie?

Vom Wissen zum Handeln ist es oft ein weiter Weg: Wir wissen, dass Re-Use-Betriebe in Österreich jedes Jahr tausende Tonnen an Gütern vor der Vernichtung retten (10.700 t allein durch die RepaNet-Mitglieder im Jahr 2017), wir wissen, dass Re-Use Wertschöpfung in der Region sowie Arbeitsplätze schafft und Ressourcen einspart, die immer knapper werden. Wir wissen […]

Weiterlesen...