RepaNet-Tätigkeitsbericht und Re-Use-Markterhebung 2018

Erscheinungsjahr

2018

Organisation

RepaNet / Matthias Neitsch, Maximilian Wagner, Irene Schanda

Die RepaNet-Markterhebung wurde im Auftrag und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus erstellt.

Kurzbeschreibung

Der Tätigkeitsbericht 2018 von RepaNet integriert neben den Entwicklungen und Fortschritten innerhalb der Organisation sowie in den Bereichen Lobbying, Kommunikation, Vernetzung und Events auch den Bericht zur jährlichen Re-Use-Markterhebung der RepaNet-Mitglieder. 2018 hatte RepaNet 28 Mitglieder, die Leistungen von 24 fanden in die Erhebung Eingang. Erstmals wurde heuer auch eine Aktivitätserhebung der Reparaturinitiativen durchgeführt.

Die RepaNet-Mitglieder bewegten 2018 an 146 Standorten österreichweit rund 26.500 Tonnen Sachspenden und Abfälle. Die gesammelten Mengen an Textilien, Elektro(alt)geräten und sonstigen Gütern stammten aus 1.900 Altkleidercontainern, Sachspendenannahmen in über 140 Annahmestellen und 15.300 direkten Abholungen aus privaten Haushalten und gewerblichen Anfallstellen. In 103 Re-Use Shops wurden rund 6.670 Tonnen Re-Use-Produkte an etwa 1,45 Mio. KundInnen verkauft. Zusammen mit den an Händler im In- und Ausland weitergegebenen Gütern konnten insgesamt 12.632 Tonnen an brauchbaren Gütern der Wiederverwendung zugeführt werden. Anstatt im Müll zu landen blieb bei all diesen Produkten der Gebrauchs- bzw. Produktwert erhalten. Durch ihre Tätigkeiten verminderten die RepaNet-Mitglieder im Jahr 2018 die Gesamtemissionen der Wirtschaft im Ausmaß von gut 77.400 t CO2-Äquivalenten, das entspricht dem Gegenwert der pro Jahr von über 8.500 ÖsterreicherInnen verursachten Emissionen. RepaNet schuf 2018 mit seinen Mitgliedsorganisationen etwa 1.800 Kreislaufwirtschaftsarbeitsplätze (1.182 Vollzeitäquivalente), über 1.400 davon für Menschen mit Benachteiligungen am Arbeitsmarkt. Während die Zahl der Arbeitsplätze gegenüber 2017 um ca. 200 gesunken ist, konnte dennoch ein Zuwachs an Sammelmengen festgestellt werden.

Neben dem betrieblichen Bereich wird Reparatur in diversen ehrenamtlichen Initiativen, z.B. Repair-Cafés, praktiziert. Laut RepaNet-Hochrechnungen wurden in Österreich in ca. 150 Initiativen etwa 46.000 Produkte repariert und somit 210.000 Kilo Abfall vermieden.

Keywords/Tags:

Abfall, Alttextilien, Arbeit, EAG, Elektroaltgeräte, Elektrogeräte, Recycling, Reparatur, Re-Use, Sammlung, Textilien, Transitarbeitskräfte, WEEE, Zahlen

Downloads

RepaNet-Tätigkeitsbericht und Re-Use-Markterhebung 2018 inkl. Presseaussendung

Ausgewählte Grafiken als Download, (c) RepaNet

RepaNet-Tätigkeitsbericht und Re-Use-Markterhebung 2017

RepaNet-Re-Use-Markterhebung 2016

RepaNet-Re-Use-Markterhebung 2015