Sachspendendrehscheibe

Im Projekt WIDADO, der „Sachspendendrehscheibe“ (Arbeitstitel) entwickelt RepaNet einen Online-Marktplatz mit vielen weiteren digitalen Applikationen. Zwischen Juli 2021 und April 2022 wird damit eine gemeinsame österreichweite Plattform mit der Produktvielfalt von über 140 sozialwirtschaftlichen Re-Use-Shops geschaffen. Besonderes Augenmerk im Launch wird auf die gesellschaftliche Teilhabe und Inklusion armutsgefährdeter Personengruppen gelegt. Auch die Prozesse sind so gestaltet, dass Randgruppen des Arbeitsmarktes sich sehr vielfältig dabei einbringen können. Die Entwicklung der Plattform wird gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums.

Re-Use-Online-Marktplatz

Soziale Einrichtungen in ganz Österreich können auf dem digitalen Re-Use-Marktplatz ihre gebrauchten Waren (Kleidung, Haushaltswaren, Bücher, Elektronik, Möbel u.v.m.) über die Region hinaus anbieten. Kund*innen kaufen nicht nur günstig, einfach und umweltfreundlich, sondern unterstützen mit ihrem Einkauf gleichzeitig soziale Organisationen in ganz Österreich. Sie leisten damit indirekt einen Beitrag zur Integration benachteiligter Personen in den Arbeitsmarkt. WIDADO macht Einkäufe in sozialwirtschaftlichen Re-Use-Shops auch während Lockdown-Zeiten möglich – ein Beitrag zu mehr Resilienz gerade jener Organisationen, die in Krisenzeiten besonders gefragt sind.

Digitale Gutscheine für armutsbetroffene Personen

Einen besonderen Vorteil hat das Projekt für armutsbetroffene Haushalte: Staatliche oder karitative Sozialhilfeeinrichtungen können ihren Klient*innen Gutscheine für besondere Notlagen erstmals über ein digitalisiertes System wesentlich einfacher und auch online zugänglich machen. Diese werden online, zu einem späteren Zeitpunkt auch in den Re-Use-Shops einlösbar sein.

Sachspenden-Web-App

Neben Online-Marktplatz und digitalem Gutschein wird die Sachspendendrehscheibe zudem die Abgabe von Sachspenden deutlich einfacher und bequemer als bisher machen. Mittels einer Sachspenden-Web-App wird den Spender*innen am Smartphone mit wenigen Klicks gezeigt, wo und wie sie ihre nicht mehr benötigten aber noch gut brauchbaren Dinge spenden können.

Bedeutung des Projektes

Insgesamt stellt das Projekt „Sachspendendrehscheibe“ die Digitalisierung und bundesweite Vernetzung der sozialwirtschaftlichen und karitativen Sachspenden- und Re-Use-Bewirtschaftung dar und setzt damit einen Meilenstein der sozial gerechten Transformation in eine klimaneutrale Kreislaufwirtschaft. Ein vergleichbares Marktplatz-Projekt gibt es bislang lediglich in Frankreich von Label Emmaüs, auf deren Erfahrungen die „Sachspendendrehscheibe“ aufbaut.

Die Plattform soll im Frühjahr 2022 online gehen; Entwicklung, Launch und Pilotphase werden von RepaNet, dem Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich, in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Betrieben umgesetzt.

Das Projekt Sachspendendrehscheibe wird gefördert aus Mitteln des Sozialministeriums.

Kontakt

Elisabeth Fischer, Projektassistenz: elisabeth.fischer@repanet.at
Irene Schanda, Kommunikation: irene.schanda@repanet.at

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner