48er Tandler - Wiener Altwarenmarkt

Ein Re-Use-Shop der Superlative ist der neue 48er-Tandler der Stadt Wien: Hier werden die Dinge verkauft, die in der „Tandler-Box“ in den Wiener Altstoffsammelplätzen („Mistplätze“) separat zum Re-Use entgegengenommen werden, sowie nicht abgeholte Dinge vom Fundservice und Gegenstände aus anderen Einrichtungen der Stadt Wien, die nicht mehr gebraucht werden. Die Elektrogeräte werden vom RepaNet-Mitgliedsbetrieb D.R.Z. überprüft und werden mit Gewährleistung verkauft.

„Mit diesem neuen Altwarenmarkt wird dem Ziel der Wiederverwendung auf eine moderne, frische Art Rechnung getragen.
Es gibt Vintage-Möbel, Geschirr, Kleidung, Bücher, Sportgeräte und echte Schnäppchen. Damit bekommen der Re-Use-Gedanke und die Abfallvermeidung in Wien neuen Schwung. Die Erlöse kommen gemeinnützigen Organisationen zugute, wie der Gruft (Betreuung von Obdachlosen), dem Integrationshaus (Betreuung von Flüchtlingen), dem TierQuarTier Wien (Tierschutz-Kompetenz-Zentrum) und dem Verein e.motion (Equotherapie). Der 48er-Tandler ist eine Ergänzung zum 48er-Basar, der bereits seit 1989 besteht und jährlich ca. 70.000 BesucherInnen hat.

Derzeit haben die Mistplätze Mühe, genügend Material nachzuliefern, so groß war von Beginn an der Andrang.

Ein cooles Promotion-Video mit Promis und MitarbeiterInnen der MA 48 macht Lust auf einen Besuch. Nähere Infos und ständig aktuelle News mit Schnäppchen und Aktionen hier…

Quelle: Stadt Wien, MA48

Diesen Artikel teilen: