Methode zur Bestimmung der Materialzusammensetzung von Gebäuden vor dem Abbruch

Erscheinungsjahr

2015

Organisation / AutorInnen

Fritz Kleemann, Philipp Aschenbrenner, Jakob Lederer

Kurzbeschreibung

Eine Grundvoraussetzung für effizientes Recycling von Abfällen aus Gebäudeabbrüchen und der Bestimmung von materialspezifischen Recyclingraten ist das Wissen über die Materialzusammensetzung der Gebäude als Quelle zukünftig anfallender Abfälle. In diesem Artikel wird eine Methode zur Charakterisierung der Materialzusammensetzung von Gebäuden vor deren Abbruch beschrieben sowie deren Anwendbarkeit anhand von Fallstudien diskutiert.

Die Methode basiert einerseits auf der Analyse verfügbarer Unterlagen (z. B. Bestandspläne, Gutachten etc.) über das jeweilige Gebäude, andererseits auf Begehung und selektiver Beprobung der jeweiligen Gebäude. Die Ergebnisse der Erhebungen werden nach dem Gebäudeabbruch mit von den Abbruchunternehmen zur Verfügung gestellten Daten verglichen.

Keywords / Tags: Recycling, Gebäude, Abbruch, Gebäudeabbruch, Materialzusammensetzung

Link / Bezugsquelle

www.springer.com

Unsere Website verwendet Cookies.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Cookies zu deaktivieren. Informationen, welche Cookies wir verwenden, welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.