National Framework Conditions for Repair and Re-use Potentials in Austria – Masterarbeit (Englisch)

Erscheinungsjahr

2013

Autor

Anton Sentic

Beschreibung (Zitat)

„Durch die Revision der europäischen Abfallrahmenrichtlinie (EU-ARRL) sind die Themen Reparatur und Wiederverwendung (Re-Use) in den Fokus der europäischen Abfallwirtschaft gerückt. Die Vorbereitung zur Wiederverwendung erhielt eine hohe Priorität im Rahmen der erweiterten Abfallhierarchie, während die Mitgliedsstaaten verpflichtet wurden Wiederverwendung in ihre Abfallwirtschaftsprogramme aufzunehmen. Für eine erfolgreiche Implementierung ist es jedoch wichtig, eine Übersicht über die allgemeinen Rahmenbedingungen zu erhalten. Im Rahmen dieser Arbeit wird versucht, diese zu bestimmen und ihre Auswirkungen auf existierende und geplante Reparatur- und Wiederverwendungsinitiativen zu bewerten. Die Daten wurden mittels einer umfangreichen Literaturrecherche gesammelt, welche durch mehrere kürzere Interviews und längere, semi-strukturierte Experteninterviews erweitert wurde. Um die Datenqualität und Plausibilität zu gewährleisten, wurde in Folge die Methode der Datentriangulation angewendet. Die Rahmenbedingungen werden in sieben Hauptkategorien aufgeteilt: die rechtliche Situation, Abfallwirtschaftsstrukturen und Quellen von Abfallprodukten, Sozio-Ökonomie, Bildung, Stand der Wissenschaft und Technik für Reparatur und Wiederverwendung, öffentliches Bewusstsein und öffentliche Meinung, und Marktbedingungen. In Folge werden die Auswirkungen der einzelnen Kategorien auf existierende und geplante Reparatur- und Wiederverwendungsinitiativen diskutiert. In der Schlussfolgerung wird der Zustand der Rahmenbedingungen für Reparatur- und Wiederverwendungspotenziale bestimmt. Es werden auch die im Rahmen der Forschung wahrgenommenen Beschränkungen diskutiert und mögliche Themen für zukünftige Forschung in diesem Bereich vorgeschlagen.“

Keywords//Tags: Rahmenbedingungen, Reparatur, Re-Use, Studie

Link

Abstract und ganze Masterarbeit