Rund geht’s! Best Practices aus der österreichischen Abfallwirtschaft

Erscheinungsjahr

2017

Organisation

Rund geht’s!

Beschreibung

Rund geht’s! ist eine Kampagne der österreichischen Abfallwirtschaft, um auf die vielfältigen Möglichkeiten aufmerksam zu machen, wie vermeintliche Abfälle als Rohstoffe wiederverwendet oder wiederverwertet werden können. Dabei entstehen neue und innovative Produkte, so werden zum Beispiel Altreifen zu Gummimatten, Bestandteile aus Elektrogeräten werden zu Schmuck oder Autowrackteile werden Windradsteher. Die Best Practice Beispiele eignen sich besonders, um SchülerInnen und Erwachsenen Re-Use, Recycling, Upcycling in großem Maßstab und ihre Bedeutung verständlich zu machen. Wir laden Sie ein, die Beispiele (Stories) und die Sujets (unten zum Download) selbst weiterzuverwenden!

Ins Leben gerufen wurde die Initiative von insgesamt 17 öffentlichen und privaten Einrichtungen, die maßgeblich zu einer zukunftsweisenden Abfallwirtschaft in Österreich beitragen. RepaNet ist als Partner für Re-Use mit eigenem Re-Use-Sujet dabei.

Zu neun Kategorien von vermeintlichem Abfall werden jeweils 5-6 Best Practice Beispiele aus Österreich vorgestellt, wie Wiederverwendung und Wiederverwertungen sinnvoll funktionieren können. Die Kategorien sind Papier, Bioabfall, Glas, Kunststoff, Holz, Metall, Elektroaltgeräte, Re-Use und Gemischtes.

Neben dem Altbekannten, dass aus Altpapier neue Zeitungen und aus Altöl Biodiesel wird, erfahren Sie hier auch, wie aus Flachglas Straßenmarkierungen werden, aus Kupferschrott Centmünzen, aus dem Isolierschaum in Kühlschränken Klebstoff und aus Joghurtbechern und Pflanzentöpfen neue Damenschuhabsätze.

Keywords/Tags: Abfallwirtschaft, Best Practice, Recycling, Re-Use

Downloads

Alle Beispiele und weitere Informationen zur Initiative gibt es auf rundgehts.at

Zur RE-USE TOOLBOX   RepaThek