Umfrage: Haltbarkeit und Reparierbarkeit von Produkten

Erscheinungsjahr

2017

Organisation / AutorInnen

Durchgeführt im Auftrag des Bundesverbands der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände (Deutschland) von Kantar Emnid

Kurzbeschreibung

Der Verbraucherzentralen Bundesverband (vzbv) setzt sich für die Rechte der KonsumentInnen und für eine gerechte und nachhaltige Wirtschaftsordnung ein. Als Grundlage für Forderungen an die Politik und Hersteller, hat der vzbv eine deutschlandweite Umfrage durchführen lassen.

Es stellte sich heraus, dass die Befragten ihre Geräte gerne reparieren bzw. reparieren lassen würden. Häufiges Hindernis dafür sind v.a. die Kosten der Reparatur. „In vielen Fällen ist eine Reparatur fast so teuer wie ein neues Gerät. Das ist weder ökologisch noch wirtschaftlich für Verbraucher. Die nächste Bundesregierung muss dafür sorgen, dass es sich für Verbraucher lohnt, sich für eine Reparatur zu entscheiden“, sagt Ingmar Streese, Geschäftsbereichsleiter Verbraucherpolitik des vzbv (nachzulesen hier).

Die Mehrheit der Befragten würde sich ein Recht auf Reparatur wünschen, d.h. eine Verpflichtung der Hersteller, Ersatzteile, Reparaturanleitung etc. bereitzustellen. Ebenso gefragt sind Angaben zur Reparierbarkeit und Lebensdauer der Produkte.

Diese Umfrage zeigt eindeutig, dass die Mehrheit der Befragten ihre Geräte länger nutzen möchten. RepaNet setzt sich ebenfalls für Verbesserungen bei den Bedingungen hierfür ein und unterstützt den vzbz in seiner Forderung an Hersteller und Politik!

Keywords/Tags: Haltbarkeit, Konsument, Obsoleszenz, Rechte, Reparatur, Verbraucherschutz

Downloads/Link:
Haltbarkeit und Reparierbarkeit von Produkten