Kürzlich wurde von Umweltstadträtin Ulli Sima im Wappensaal des Wiener Rathauses der österreichweit bekannte Gründer des Wiener Reparatur- und Servicezentrums R.U.S.Z und Mitbegründer von RepaNet, Sepp Eisenriegler mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet. Die Handlungsmaxime von Sepp Eisenriegler lautet „Länger nutzen statt öfter kaufen“ und unter dieser treibt er seit Anfang der 90er Jahre die Reparaturdienstleistung als aktiven Beitrag zur Abfallvermeidung voran.

Von 1988 – 2007 war Eisenriegler Umweltberater in Wien mit dem Spezialgebiet Abfallwirtschaft. 1999 gründete er das ReparaturNetzWerk Wien und kurze Zeit später das R.U.S.Z. 2005 entwickelte er gemeinsam mit RepaNet, Ö3 und der Caritas Österreich mit der Ö3-Wundertüte das weltweit erfolgreichste Handysammelsystem. Das R.U.S.Z. steht für die Reparatur von Haushaltsgroßgeräten, Unterhaltungselektronik und Computern und organisiert den Verkauf von instand gesetzten Secondhand-Geräten. Es hat in den ersten 10 Jahren die Situation von über 400 Langzeitarbeitlosen massiv verbessert und 300 in unbefristete Dienstverhältnisse vermittelt. Pro Jahr werden rund 1.000 Tonnen problematischer Abfälle durch Produktnutzungsdauerverlängerung vermieden. RepaNet gratuliert seinem langjährigen Mitglied zu dieser hohen Auszeichnung und bedankt sich für seine einzigartigen Leistungen zur Abfallvermeidung in Österreich!

Mehr Infos hier…

Diesen Artikel teilen: