Jetzt für Einbindung der Zivilgesellschaft in EU-Textilstrategie voten
© Photo by Glen Carrie on Unsplash

Bis 20. Juni gibt es die Möglichkeit, beim Europäischen „Award for Good Administration“ für die EU-Stakeholder-Plattform EESC zu voten. Geben Sie Ihre Stimme dieser beispielhaften Einbindung der Zivilgesellschaft in die Erstellung der Europäischen Textilstrategie!

Beim European Ombudsman „Award for Good Administration“ 2021 werden Best Practices im Bereich der Administration auf EU-Ebene ausgezeichnet. Bis 20. Juni läuft noch ein öffentliches Online-Voting. Unter den Teilnehmer*innen ist mit Startnummer 25 die EU-Stakeholder-Plattform EESC. Dort leitet RREUSE die Textilarbeitsgruppe, über welche wir direkt die EU-Textilstrategie mit gestalten. Dieses Modell der Einbindung der Zivilgesellschaft in die Gestaltung der EU-Kreislaufwirtschaftspolitik ist bespielhaft, und es ist wichtig, dass es entsprechend gewürdigt wird. Bitte nutzen Sie daher die Möglichkeit und geben Sie mit ein paar einfachen Klicks Ihre Stimme der Nummer 25. „Giving civil society a say on green transition“. Vielen Dank!

Mehr Infos …

Zum Voting

RepaNews: RREUSE ergänzt Roadmap zur Textilstrategie um drei Prioritäten

RepaNews: Künftige EU-Textilstrategie muss primär Re-Use und Sozialwirtschaft fördern

Diesen Artikel teilen: