Foto: Emmaus

In Preston, England, wurde am 10. Oktober ein riesiger sozialwirtschaftlicher Re-Use-Shop der Organisation „Emmaus“ eröffnet. Mit über 4.300 m2 Verkaufsfläche ist dies der größte Shop in England, wo Secondhandware verkauft wird. Die MitarbeiterInnen sind ehemalige Obdachlose, die bei Emmaus nicht nur Arbeit, sondern auch ein Zuhause gefunden haben.

Der neue Superstore von Emmaus Preston braucht keinen Vergleich mit großen Möbelhäusern zu scheuen und spiegelt auch die immer stärkere Nachfrage nach Gebrauchtwaren wieder. Bei den Emmaus Preston Charity-Shops gibt es eine riesige Auswahl an hochwertigen Second-Hand-Artikeln, angefangen von Glasware, Besteck, Töpfe und Pfannen, über gerahmte Bilder, Lampenschirme, Spielzeug, Kleidung, bishin zu Vinyl-Schallplatten, CDs, DVDs, Videospiele und vieles mehr.

Der gesamte Ertrag, welcher in den insgesamt drei Shops von Emmaus erwirtschaftet wird, geht in die Emmaus Preston-Gemeinschaft. Diese umfasst ein Heim für Obdachlose, aber auch Unterstützungen und Schulungen für derzeit insgesamt 26 Menschen, die ehemals auf der Straße lebten. Aber nicht nur das wird den Personen ermöglicht, sie werden auch noch in den Arbeitsalltag der Shops integriert und erlangen so die Möglichkeit, wieder ein geregeltes Leben zu führen.

Zur Homepage von Emmaus Preston geht’s hier…

Weitere Infos und ein Video über den Shop hier…

Diesen Artikel teilen: