© INTEGRA Vorarlberg

Im Westen gibt’s Neues – und zwar unser 33. RepaNet-Mitglied! Wir freuen uns, INTEGRA Vorarlberg in unserem Netzwerk an Re-Use-Betrieben begrüßen zu dürfen.

INTEGRA Vorarlberg verschafft Menschen, die lange Zeit (über ein Jahr) auf Arbeitssuche sind, durch Arbeits- und Trainingsinitiativen neue Chancen am Arbeitsmarkt. Insgesamt werden über 700 Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt. Nach eigenen Berechnungen erspart INTEGRA somit dem Staat bzw. den SteuerzahlerInnen im Jahr rund 2,7 Millionen Euro, die die Arbeitslosigkeit der nicht beschäftigten Personen kosten würde – würde es INTEGRA nicht geben.

Im Jahr 2017 wurden von INTEGRA insgesamt über 1.500 Personen bei INTEGRA beschäftigt. Unter dem Schlagwort „Jobs mit Perspektive“ werden 25 Dauerarbeitsplätze für Menschen, die keine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt finden, zur Verfügung gestellt. Bei INTEGRA wird großer Wert auf individuelle Unterstützung und Bildung gelegt. Es gibt über 100 Schlüsselkräfte, die für Training, Anleitung und Betreuung der TeilnehmerInnen zuständig sind.

Etwa 15 der von INTEGRA zur Verfügung gestellten Arbeitsplätze fallen in den Bereich Wiederverwendung. Hier ist vor allem das Kaufhaus „Siebensachen Alt und Neu“ mit zwei Standorten in Bregenz zu nennen: in der Kornmarktstraße (mit spezialisiertem Kinder-Second-Hand) und in der Mariahilfstraße. In den Läden werden Kleidung, Möbel, Deko, Geschirr, Accessoires, Bücher und Produkte aus den eigenen Werkstätten zum Verkauf angeboten.

Mehr Infos …

Link zur Website von Integra

Link zum Kaufhaus „Siebensachen Alt und Neu“

Übersicht über alle RepaNet-Mitglieder

Diesen Artikel teilen: