Ein Smartphone, das zehn Jahre hält? Diese Forderung ist Herzstück der #10YearPhone Kampagne von Right to Repair. Machen Sie jetzt gemeinsam mit uns Druck auf die EU-Kommission – damit Smartphones endlich langlebiger und reparierbar werden!

210 Millionen Smartphones werden jährlich in der EU verkauft – das sind fast sieben pro Sekunde. Und obwohl 77% der EU-Bürger*innen es vorziehen, ihre Geräte zu reparieren, anstatt neue zu kaufen, reparieren nur etwa 11% ihre Telefone, wenn sie kaputt gehen. Und die Lebensdauer von Smartphones wird immer kürzer. Ein Smartphone, das zehn Jahre in Verwendung ist, erscheint fast wie ein Traum – und doch ist diese Forderung gerechtfertigt, notwendig und mit genügend Ambition seitens der politischen Entscheidungsträger*innen auch umsetzbar.

Wie ein Smartphone, das zehn Jahre hält, aussehen könnte, wird im Kampagnenvideo anschaulich und auch humorvoll erklärt. Typische Gründe, ein Smartphone gegen ein neues auszutauschen – wie ein zerbrochener Screen, Akkuversagen oder veraltete Software  – sind bei dem vorgestellten Prototyp einfach nicht mehr gültig. Gebrechen sollen einfach behoben werden können – durch reparaturfreundliches Design, für alle erhältliche, erschwingliche Ersatzteile und langfristige Software-Sicherheitsupdates.

Damit das #10YearPhone Realität werden kann, adressiert nun Right to Repair in einem Offenen Brief die zuständigen EU-Politiker*innen. Die wichtigsten Forderungen sind:

> Handys, die tatsächlich repariert werden können – leicht zu öffnen, mit Teilen, die mit üblichen Werkzeugen entfernt werden können, und ohne Software-Sperren

> Batterien, die leicht und ohne Spezialwerkzeug entnehmbar und austauschbar sind

> Softwareunterstützung für 10 Jahre

> Ersatzteile und Reparaturinformationen, die für jeden zugänglich sind – nicht nur für professionelle Reparateur*innen

> Reparaturen und Ersatzteile, die tatsächlich erschwinglich und zugänglich sind

> Repair Score: Informationen darüber, wie gut ein Telefon im Vergleich zu anderen Telefonen auf dem Markt repariert werden kann

Wenn Sie so wie auch wir bei RepaNet das #10YearPhone möglichst bald in der Hand halten wollen, unterstützen Sie jetzt die Forderungen an die Europäische Kommission. Diese muss ihr im Circular Economy Action Plan gegebenes Versprechen eines „neuen Rechtes auf Reparatur“ in die Tat umsetzen und wirkungsvolle Maßnahmen festlegen, um sicherzustellen, dass nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zur Norm werden. Die Unterschriften der #10YearPhone Kampagene werden Ende Oktober an die EU-Kommission übergeben – unterschreiben Sie deshalb gleich jetzt.

Mehr Infos …

#10YearSmartphone

Zur Website von Right to Repair

RepaNews: Halten neue Ökodesign-Regelungen den Anforderungen der Reparaturpraxis stand?

RepaNews: Mehr Resilienz durch ein Recht auf Reparatur

RepaNews: Das sind die europäischen Repair Heroes

RepaNews: RepaNet ist Teil der Right to Repair Koalition

Diesen Artikel teilen: