Neue Studien in der RepaThek bestätigen:

Re-Use ist für die Kreislaufwirtschaft besser als Recycling

© Olga Meier, pixelio.de

Beim Recycling entstehen sogenannte Sekundärrohstoffe, die in der Regel nicht dieselbe Qualität haben wie Primärrohstoffe. Außerdem liegen die Rückgewinnungsraten etwa bei Elektroaltgeräten nur bei 30 %. Deshalb muss eine ernsthafte Kreislaufwirtschaftspolitik Re-Use, also die längere Nutzung eines Produkts, höher werten als das Recycling. Recycling wird erst im zweiten Schritt wichtig, wenn Re-Use nicht mehr sinnvoll […]

Weiterlesen...

Neu in der RepaThek:

Studien, Bücher, Vortragsunterlagen

© Olga Meier, pixelio.de

In der RepaThek von RepaNet finden Sie die relevanten Veröffentlichungen vor allem aus dem deutschsprachigen Raum rund um Re-Use, Reparatur und Sozialökonomie zum Download oder als Vorschau. Zu den neuesten Funden gehört unter anderem Maria Grewes „Teilen, Reparieren, Mülltauchen“.

Weiterlesen...

Re-Use-Dachmarke in Deutschland

Re-Use-Dachmarke in Deutschland Erscheinungsjahr 2017 Kurzbeschreibung Claudio Vendramin gründete 2013 den WIR e.V. (Wiederverwendung – Interessengemeinschaft der sozialwirtschaftlichen Reparatur- und Recyclingzentren). Mit der Beteiligung an dem Projekt „WiRD – Wiederverwendungs- und Reparaturzentren in Deutschland“ (2015-17) wurde die Grundlage für eine gemeinsame Qualitätsdachmarke für Wiederverwendungs- und Reparaturzentren in Deutschland geschaffen. Quelle: Forum Arbeit – Das Magazin der […]

Weiterlesen...