RepaNet-Markterhebung 2018 zeigt:

1.800 Arbeitsplätze, über 12.500 Tonnen Re-Use-Güter

Grafik RepaNet Re-Use activity
© RepaNet

Der RepaNet-Tätigkeitsbericht mit seiner umfassenden Markterhebung ist mittlerweile eine zentrale Publikation geworden, der die Leistungen im sozialwirtschaftlich organisierten Re-Use-Bereich in Österreich in Zahlen gießt. Wie die Situation 2018 war, zeigt der soeben publizierte Bericht.

Weiterlesen...

Länderbericht der EU-Kommission:

RepaNet treibender Motor für Kreislaufwirtschaft in Österreich

Grafik RepaNet Re-Use activity
© RepaNet

Vor kurzem hat die EU-Kommission einen Bericht über die Umsetzung der Umweltpolitik in den einzelnen Mitgliedsländern veröffentlicht. Für RepaNet ist es ein Grund zum Feiern: Im Länderbericht Österreich werden wir an mehreren Stellen erwähnt. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig unsere Rolle ist – und dass unsere Botschaft für Re-Use und Kreislaufwirtschaft auch vermehrt in […]

Weiterlesen...

Videowettbewerb der Umweltberatung:

#lifehacks für Mutter Erde

DIE UMWELTBERATUNG - Livehacks für Mutter Erde
© tech_end, fotolia.com / Monika Kupka, DIE UMWELTBERATUNG

Die Umweltberatung lädt kreative Köpfe zu einem Wettbewerb rund um Reparatur ein: Gesucht sind Videos zum Thema „Lifehacks für Mutter Erde“, die von Reparaturprofis und Videobegeisterten umgesetzt und bis Mitte Mai eingereicht werden können.

Weiterlesen...

Neuer Frühling für alte Dinge:

Vorarlberg: Re-Use im Aufschwung durch regionale Initiativen

© Vorarlberger Umweltverband. V.l.: Markus Meissner, Umweltverbands-Obmann Bgm. Rainer Siegele, LR Johannes Rauch, Matthias Neitsch

Re-Use ist ein zukunftsweisendes Konzept, das auf globaler, nationaler und regionaler Ebene immer wichtiger wird. In Österreich gibt es zahlreiche Initiativen in den einzelnen Bundesländern, um Re-Use zu fördern und die Menge an wiederverwendeten Gütern zu steigern. So auch in Vorarlberg, wo man das Potenzial in Zukunft noch mehr ausschöpfen will. Bei einer Pressekonferenz am […]

Weiterlesen...

Neujahrsputz:

Altwaren verschenken statt wegwerfen

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Gehören Sie auch zu den Menschen, die das Jahr gerne mit einem ordentlichen Neujahrsputz beginnen? Und verzagen Sie dabei auch manchmal, weil Sie nicht wissen, was Sie mit dem ganzen angestauten Krempel aus der Garage, dem Keller, dem Dachboden anfangen sollen? Oder lagern Sie noch Ihre alten Laptops und andere Geräte zuhause, obwohl Sie sie […]

Weiterlesen...

Österreichische Re-Use-Konferenz 2019 am 31. Jänner in Graz:

Re-Use fördern! Aber wie?

Vom Wissen zum Handeln ist es oft ein weiter Weg: Wir wissen, dass Re-Use-Betriebe in Österreich jedes Jahr tausende Tonnen an Gütern vor der Vernichtung retten (10.700 t allein durch die RepaNet-Mitglieder im Jahr 2017), wir wissen, dass Re-Use Wertschöpfung in der Region sowie Arbeitsplätze schafft und Ressourcen einspart, die immer knapper werden. Wir wissen […]

Weiterlesen...

VDI-Konferenz in Düsseldorf 5.-6. Dezember:

„Neues zum Umgang mit Elektroaltgeräten“

9 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte (EAG) wurden 2005 in der EU gesammelt, bis 2020 sollen es 20 Millionen Tonnen sein. Wie soll mit diesem enorm wachsenden Abfallstrom umgegangen werden? Was bedeuten die neuen nationalen Gesetze und europäischen Richtlinien für die Produktion, Sammlung, Behandlung und nicht zuletzt das Re-Use? Welche Auswirkungen hat das Kreislaufwirtschaftspaket der […]

Weiterlesen...

Europäisches Re-Use- und Reparatur-Lobbying:

RREUSE schafft die Brücke von der nationalen zur europäischen Kreislaufwirtschaft

Re-Use braucht auch in Europa eine Lobby – Die Mitglieder des europäischen Netzwerks der sozialwirtschaftlichen Re-Use, Reparatur- und Recyclingbetriebe RREUSE retteten 2017 eine Million Tonnen an Gütern und Rohstoffen. Gleichzeitig stärkte die Dachorganisation die Rolle von Re-Use und Reparatur im Kreislaufwirtschaftspaket der EU. (Quelle: RREUSE)

Weiterlesen...

Kreislaufwirtschaftskonferenz:

Köstinger für Ökodesign und Re-Use

Quelle: BMNT, Fotograf: Paul Gruber

Kreislaufwirtschaft beginnt schon beim Produktdesign, sagt Nachhaltigkeitsministerin Köstinger und betont dabei auch die Rolle von Re-Use. RepaNet und Re-Use-Betriebe würden für die Re-Use-Strategie Österreichs eine wichtige Rolle spielen. Dennoch hat RepaNet nach wie vor den Eindruck, dass der Hauptfokus der Wirtschaft und Forschung aktuell auf Recycling und sonstiger Verwertung liegt.

Weiterlesen...