Neu in der RepaThek:

Studie zu Ressourceneinsparpotenzialen durch Re-Use

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Die Förderung von Re-Use ist ein umfangreiches Unterfangen. Es muss an vielen Stellschräubchen gedreht werden und eine bloße Maximierung der Sammel- und Behandlungsmengen sollte nicht das oberste Ziel sein. Mehr dazu lesen Sie in einer neuen Studie in der RepaThek.

Weiterlesen...

Empfehlungen für EntscheidungsträgerInnen in Luxemburg:

„Rethink“-Zwischenbericht zeichnet konkrete Handlungspisten für Kreislaufwirtschaft

Der Zwischenbericht des Luxemburger Projektes “Rethink” definiert klar und kompakt konkrete Handlungsoptionen auf verschiedenen Ebenen, die Re-Use, Reparatur und Sharing in Luxemburg ankurbeln sollen. Viele Empfehlungen sind auch in Österreich anwendbar – lesen Sie hier mehr über den Neuzugang in der RepaThek.

Weiterlesen...

Neuzugänge in der RepaThek:

Frischer Lesestoff rund um Emissionen, Bau-Re-Use und Kleidung

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Es gibt wieder einige Neuzugänge in der RepaThek: frischer Lesestoff vom Emissions Gap Report 2019 über ein KonsumentInnen-Briefing zu Textilien, den RREUSE Activity Report 2018 und eine Bachelorarbeit zum Thema Bauteilwiederverwendung bis hin zum LAWP Steiermark.

Weiterlesen...

Neuer Leitfaden für Re-Use-Praxis:

Prüfchecklisten zum „Abfallende“ schaffen mehr Rechtssicherheit

Als Ergebnis einer mehrjährigen Zusammenarbeit haben pulswerk GmbH, DIE UMWELTBERATUNG und RepaNet nun einen Leitfaden veröffentlicht, der Re-Use-Betrieben anhand von Checklisten eine Stütze dabei sein soll, wenn es darum geht, das Abfallende von Produkten festzustellen.

Weiterlesen...

Wissensarbeit fördert Repair-Cafés, Selbstreparatur und Re-Use-Wirtschaft

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Wie viele Treibhausgase spart eine Reparatur im Repair-Café? Wie kann man Menschen dazu animieren, selber zu reparieren? Wie funktionieren Geschäftsmodelle mit Re-Use? Wie kann man sie verbessern? Antworten hierauf und weitere interessante Einblicke finden Sie in der RepaThek, der derzeit größten deutschsprachigen Plattform von Literatur und Hintergrundinformationen über Re-Use.

Weiterlesen...

Neu in der RepaThek:

Kleidung, Handys, Gebäude – wie Re-Use fördern und wozu?

© RepaNet, Fotografin: Sarah Schmidt

Schon gespendet? Die alljährliche Weihnachtsaktion Ö3-Wundertüte ist wieder voll im Gange. Wir präsentieren Ihnen eine Masterarbeit, die die Wirkung dieser Aktion untersucht, außerdem eine Buchempfehlung und weitere interessante Einblicke in der RepaThek, der derzeit größten deutschsprachigen Plattform von Literatur und Hintergrundinformationen über Re-Use.

Weiterlesen...