Umstrittene Zugeständnisse des iPhone-Herstellers:

Bringt das Independent Repair Provider Programme von Apple Verbesserungen?

© Harald Wanetschka / pixelio.de

Apple gab Ende August den Start eines neuen Reparaturprogramms bekannt. Eine sehr unerwartete Entwicklung nach dem einst heftigen Lobbying gegen die Right to Repair Bewegung, soll sie doch unabhängige Reparaturbetriebe erstmals einschließen. Sehen wir genau hin.

Weiterlesen...

Prominenter Besuch beim 6. Vernetzungstreffen der Reparaturinitiativen:

Martine Postma tauschte sich mit österreichischen Repair-Initiativen aus

Beim sechsten Treffen der Reparaturinitiativen Ende September in Salzburg stand hochkarätiger Besuch ins Haus: Martine Postma, Gründerin des ersten Repair Cafés und der gleichnamigen Stiftung, erzählte von ihrer Sicht auf die Reparaturkultur und ihre Entwicklung.

Weiterlesen...

WIFO-Studie bestätigt:

Mehrwertsteuersenkung würde Reparaturbetriebe und Kreislaufwirtschaft fördern

LURK-Forderungen an Umweltministerin (c) Thorben Wengert - pixelio-de
© Thorben Wengert / pixelio.de

In einer neu erschienen Studie des Instituts für Wirtschaftsforschung werden aktuelle Anreiz- und Fördermöglichkeiten des österreichischen Reparatursektors analysiert. Fazit: Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf alle Arten von Reparaturen von Gebrauchsgütern wäre die sinnvollste Maßnahme.

Weiterlesen...

Leopold Kohr Summer School:

Repair-Kultur im Augustiner Bräu Salzburg

V.l.: Martine Postma (Stichting Repair Café), Dr.in Andrea Hohenwarter (Bewohnerservice Stadt Salzburg), Prof. Dr. Niko Paech (Universität Siegen), Sepp Eisenriegler (RepaNet/R.U.S.Z), LAbg. Josef Scheinast, Christian Reisinger (Bewohnerservice Stadt Salzburg)

Ende September wurde in Salzburg über die revolutionären Aspekte von Reparatur philosophiert. Niko Paech führte die BesucherInnen der Leopold Kohr Summer School durch die „Welt der Reparatur“. Inputs gab es von Repair-Café-Gründerin Martine Postma, RepaNet-Vorsitzendem und R.U.S.Z-Geschäftsführer Sepp Eisenriegler sowie Andrea Hohenwarter und Christian Reisinger vom Bewohnerservice der Stadt Salzburg.

Weiterlesen...

Pressekonferenz vom Diskurs-Wissenschaftsnetz:

WissenschaftlerInnen kritisieren österreichische Klima- und Umweltpolitik

V.l.: DI Dr. Willi Haas, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Brand, MMag. Dr. Melanie Pichler

Bei einer Mitte September in Wien abgehaltenen Pressekonferenz stellte das Wissenschaftsnetzwerk „Diskurs“ die Position der Wissenschaft zur österreichischen Umwelt- und Klimapolitik vor. Diese wurde vor kurzem auch in einem Referenzplan zum nationalen Energie- und Klimaplan vorgelegt.

Weiterlesen...
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner